https://www.faz.net/-gum-7iyye

Paris : Fünfjähriger bei Unglück in Disneyland schwer verletzt

  • Aktualisiert am

In einer Wildwasserbahn im Disneyland-Park bei Paris ist ein fünf Jahre alter Junge schwer verletzt worden. Zeugenaussagen zufolge ist er vor Fahrtende aufgestanden und von der Bahn ins Wasser gestürzt.

          1 Min.

           Bei einem Unfall im Disneyland-Park bei Paris ist ein fünfjähriger Junge schwer verletzt worden. Das Kind werde weiter im Krankenhaus behandelt, schwebe aber nicht mehr in Lebensgefahr, sagte ein Justizsprecher am Donnerstag in Meaux. Der kleine Iban war am Mittwochnachmittag am Ende der Wildwasserbahn „Fluch der Karibik“ ins Wasser gefallen und zwischen Quai und Boot eingeklemmt.

          Iban erlitt schwere Verletzungen am Brustkorb. Sein Vater, andere Besucher und Angestellte des Vergnügungsparks hätten das Kind rasch befreien können, sagte die mit den Ermittlungen betraute Kommissarin Anne Chazareix der Nachrichtenagentur AFP.

          Übereinstimmenden Aussagen zufolge ist Iban in dem Boot aufgestanden, bevor die Fahrt zu Ende war. Er verlor das Gleichgewicht und fiel ins Wasser.

          Der Junge habe nicht auf die Lautsprecher-Durchsagen geachtet, die die Passagiere auffordern, bis zum völligen Stillstand der Boote sitzen zu bleiben, sagte ein Justizsprecher. Die Staatsanwaltschaft von Meaux habe eine Untersuchung angeordnet, deren Ergebnisse in einigen Tagen vorliegen sollen. Die Wildwasserbahn „Fluch der Karibik“, die den gleichnamigen Filmen nachempfunden ist und zu den größten Attraktionen des Parks gehört, wurde bis auf weiteres geschlossen.

          Das vor 20 Jahren eröffnete Disneyland Paris hat seither rund 265 Millionen Besucher angezogen und gilt als größte Touristenattraktion in Europa. Im vergangenen Jahr erzielte der 44 Kilometer östlich von Paris gelegene Vergnügungspark mit 16 Millionen Besuchern - mehr als der Eiffelturm oder das weltberühmte Louvre-Museum - einen neuen Rekord.

          Topmeldungen

          Titelgewinn im DFB-Pokal : Dortmund und die ganz großen Gefühle

          Der BVB hat schwierige Zeiten hinter sich. Nun gelingt mit einem 4:1 über Leipzig im Finale der Triumph im DFB-Pokal. Dabei gibt es viele kleine mitunter rührende Dortmunder Geschichten zu erzählen.
          Geimpft wird (fast) überall: Impfzentrum in Markkleeberg in Sachsen in einem Zelt im Saal des Rathauses

          Impfreihenfolge : Ganz oben auf der Liste

          Die Bundesländer vergeben Termine in den Impfzentren unterschiedlich. Sogar innerhalb einer Priorisierungsgruppe wird noch differenziert. Besonders ausgeklügelt ist das System in Bayern.
          Israelische Polizisten in Lod führen Verdächtige ab

          Ausschreitungen : Israels Polizei nimmt Randalierer fest

          In mehreren israelischen Städten ist es abermals zu Ausschreitungen gekommen. Polizisten wurden mit Molotowcocktails und Steinen beworfen. Die Armee hat unterdessen das Tunnelsystem der Hamas angegriffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.