https://www.faz.net/-gum-9eqg6

Stark motorisierter Wagen : Ermittler rätseln noch nach Unfall mit zwei Toten

  • Aktualisiert am

Zerstört: die beiden Fahrzeuge nach dem Unfall am Samstagabend, dessen Ursache noch unklar ist Bild: dpa

Nach einem Unfall mit zwei Toten nahe Offenbach stellen sich den Ermittlern noch einige Fragen. Eines ist mittlerweile klar: Die beiden Männer fuhren in einem stark motorisierten Sportwagen unterwegs.

          Die beiden Männer, die am Samstagabend bei einem Unfall nahe Offenbach ums Leben gekommenen sind, waren in einem stark motorisierten Sportwagen unterwegs. Ob sie jedoch zu schnell fuhren, war auch am Montag noch unklar, wie ein Sprecher der Polizei in Offenbach sagte. An der Unfallstelle beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 70 Kilometer in der Stunde.

          Der 44 Jahre alte Fahrer und sein 29 Jahre alter Beifahrer waren auf der vierspurigen Landstraße frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Dabei ging ihr Wagen in Flammen auf, die beiden Männer verbrannten in dem Wrack.

          Die 25 Jahre alte Frau und der 25 Jahre alte Mann in dem anderen Auto wurden schwer verletzt. Es entstand ein Schaden von rund 65.000 Euro.

          Kriseninterventionsteam im Einsatz

          Ein zufällig den Unfallort passierendes Einsatzfahrzeug des Technischen Hilfswerks hatte Polizei und Feuerwehr über das Ausmaß des Unfalls informiert. Deshalb wurde zugleich der Bergungskran der Frankfurter Berufsfeuerwehr angefordert, wie die Feuerwehr Offenbach mitteilte. Da nach dem Unfall Angehörige der Unfallopfer am Unglücksort eintrafen, kam auch ein Kriseninterventionsteam zum Einsatz, um diese zu betreuen.

          Durch die Flammen wurde nach Angaben der Polizei auch die Fahrbahn erheblich beschädigt.

          Topmeldungen

          Proteste in Hongkong : Noch bleibt es friedlich

          Hunderttausende marschieren in Hongkong wieder auf den Straßen, um gegen die Regierung in Peking zu demonstrieren. Bislang bleiben die Proteste friedlich – die Angst vor einem Eingreifen des Militärs wächst.
          Die jährliche Befragung von 6000 Bürgern ergibt irritierende Ergebnisse zum Thema Ärztemangel.

          Umfrage der Kassenärzte : Rätseln um den Ärztemangel

          Gibt es tatsächlich immer weniger Ärzte? Oder ändert sich nur die Art der Versorgung? Ist die Anspruchshaltung der Patienten überzogen? Die Ergebnisse einer Befragung irritieren.
          „Ich habe Mist gebaut. So ist es nun einmal. Fertig“: Uli Hoeneß zu seiner Steuerhinterziehung.

          Präsident des FC Bayern : Hoeneß handelt wieder mit Aktien

          2014 wurde Bayern-Präsident Uli Hoeneß verurteilt, weil er Gewinne aus Finanzgeschäften nicht richtig versteuert hatte. Jetzt ist er wieder an der Börse aktiv – und hat, wie er sagt, seine Strategie geändert.

          Debattenkultur : Meine Meinung

          Neulich erklärte Angela Merkel einem AfD-Politiker, was Demokratie bedeutet. Denn Meinungsfreiheit geht nicht einher mit einem Recht auf Deutungshoheit. Für manche ist das schwer auszuhalten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.