https://www.faz.net/-gum-9m5nx

Österreich : Snowboarderin stürzt 300 Meter in die Tiefe – und überlebt

  • Aktualisiert am

Ramsau am Dachstein in der Steiermark: Hier stürzte eine Snowboarderin schwer. Bild: dpa

Eine 41 Jahre alte Frau ist in Österreich 300 Meter in die Tiefe gestürzt. Die Snowboarderin geriet bei einer Abfahrt von der Strecke, überlebte den Sturz über felsdurchsetztes Gelände schwerverletzt.

          Eine Snowboarderin ist am Dachstein in Österreich 300 Meter in die Tiefe gestürzt und hat den Unfall überlebt. Die 41 Jahre alte Frau aus der Slowakei wurde mit einem Hubschrauber gerettet und schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

          Die Frau wollte laut Polizei mit zwei Begleitern über freies Tourengelände talwärts fahren. Plötzlich geriet sie mit ihrem Board ins Rutschen und konnte weder rechtzeitig bremsen, noch einen Felskopf umfahren. Sie stürzte rund 300 Meter über felsdurchsetztes Gelände in die Tiefe. Helm und Rückenprotektoren retteten ihr dabei wahrscheinlich das Leben.

          Topmeldungen

          Wahlsieger in Großbritannien: Nigel Farage

          Europawahl : Brexit-Partei in Großbritannien stärkste Kraft

          Mit satten 31,5 Prozent liegt die europafeindliche Brexit-Partei von Nigel Farage in Großbritannien ersten Prognosen zufolge vorn. Die konservativen Tories müssen mit einer herben Schlappe rechnen.
          Angst vor Populisten und der Wunsch nach einer anderen Klimapolitik haben die Menschen in Europa an die Wahlurnen getrieben.

          Die EU hat gewählt : Europas Ängste

          Zu wenig Klimaschutz, zu viel Nationalismus: Wegen dieser Sorgen haben sich viel mehr Bürger an der Europawahl beteiligt. Nicht in allen Ländern wurden die Rechtspopulisten jedoch ausgebremst.
          Großer Jubel bei Sebastian Wippel, dem AfD-Landtagsabgeordneten und Oberbürgermeisterkandidaten in der sächsischen Stadt Görlitz

          Europawahl : AfD siegt in Brandenburg und Sachsen

          Die AfD erreicht bei der Europawahl in Ostdeutschland große Zugewinne. In zwei Ländern ist sie nun stärkste Kraft – ein Fingerzeig für die Landtagswahlen im Herbst?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.