https://www.faz.net/-gum-9dkt7

Ist das Kunst? : Mann hält Kunstwerk für optische Täuschung – und fällt hinein

  • Aktualisiert am

Loch oder doch nur ein aufgemalter Kreis? Ein Ausstellungsbesucher in Portugal war sich nicht sicher. Bild: Getty

„Abstieg in die Vorhölle“ – ein Ausstellungsbesucher in Portugal hat die Bezeichnung eines Kunstwerks offenbar wörtlich genommen. Er ist in die Installation des Künstler Anish Kapoor hineingefallen.

          Kunst und ihre Interpretation liegen ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Ärgerlich nur, wenn der Betrachter glaubt, etwas nicht zu sehen, das dann doch da ist. Einem Ausstellungsbesucher in Portugal ist genau das passiert: Er fiel in die Installation „Descent into Limbo“ des Künstlers Anish Kapoor. Der ahnungslose Besucher glaubte offenbar, es handele sich bei dem tiefen Loch, das sich in der Mitte eines Betonwürfels befindet, um eine optische Täuschung.

          Abstieg in den Limbus – ganz so wörtlich wollte Kapoor sein Werk vielleicht nicht verstanden wissen. Der Besucher, ein Italiener, der den Abstieg eher als Fall interpretierte, wurde nach seinem Sturz in die Museumsvorhölle ins Krankenhaus gebracht, wie „The Times“ berichtet. Die Installation wurde nach dem Zwischenfall vorübergehend geschlossen.

          Der Betonwürfel der Installation ist etwa sechs Meter hoch, das darin gähnende Loch 2,40 Meter tief. Anish Kapoor schreibt dazu auf seiner Website: „Cubed building with a dark hole in the floor. This is a space full of darkness, not a hole in the ground.” Reinfallen kann man aber offenkundig auch in einen Raum voller Dunkelheit. Laut „The Times“ hatten schon bei vorherigen Ausstellungen Besucher die Vermutung geäußert, es handele sich um einen mit besonders schwarzer Farbe aufgemalten Kreis, nicht um ein Loch. Der italienische Besucher hätte aber dennoch gewarnt sein können: Zahlreiche Schilder und eigens für die Installation engagiertes Sicherheitspersonal sollen Ausstellungsgänger eigentlich vor einem Fall in den Raum der Finsternis bewahren.

          Anish Kapoor zählt zu den bedeutendsten Künstlern der Neuzeit. Er ist Träger einiger renommierter Kunstpreise, etwa dem Turner-Preis, und wurde 2013 sogar zum Ritter geschlagen. Im Serralves Museum in Porto läuft derzeit eine Ausstellung des Künstlers, unter anderem mit der besagten Installation „Descent into Limbo“.

          Topmeldungen

          Oh Schreck! Der Gesundheits-Check!

          FAZ Plus Artikel: Führerschein : Kommt der Gesundheits-Check?

          Seit 20 Jahren gilt die Lkw-Fahrerlaubnis nicht mehr auf ewig, und keiner hat sich beschwert. Und auch junge Fahrer schwerer Wohnmobile mit mehr als 3,5 Tonnen müssen jetzt regelmäßig zum Arzt. Wann droht das dem Autofahrer?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.