https://www.faz.net/-gum-a29el

Wagen brennt nach Defekt : Munition zündet in Auto von Jäger

  • Aktualisiert am

Landstraße gesperrt: Aufgrund der Zündung kam es zu Verzögerungen im Straßenverkehr. Bild: dpa

Durch einen technischen Defekt ist das Auto eines Jägers auf einer Landstraße bei Heppenheim in Brand geraten. Folge: Weil Munition im Auto verstaut war, zündete sie noch im Wagen.

          1 Min.

          Im Verlauf eines Autobrands auf einer Landstraße bei Heppenheim im Kreis Bergstraße ist Munition im Wagen gezündet. Wie die Polizei mitteilte, begann das Auto am Mittwochmorgen aufgrund eines technischen Defekts zu qualmen. Der Fahrer, ein Jäger, habe sich in Sicherheit bringen können.

          Allerdings sei es ihm nicht gelungen, sein Jagdgewehr sowie die Munition aus dem Auto zu holen, sodass die Munition aufgrund der Hitzeentwicklung hochgegangen sei. Seine Schusswaffe konnte der Mann indes noch in Sicherheit bringen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war die Schießausrüstung aber nicht ursächlich für das Feuer.

          Bei dem Brand sei niemand verletzt worden. Nach Angaben der Beamten entstand ein Schaden von wenigen Tausend Euro. Die Landstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

          Topmeldungen

          EU-Aufbaufonds : Ungarn und Polen drohen leer auszugehen

          Die EU-Kommission bereitet nach F.A.Z.-Informationen in Absprache mit den anderen Ländern vor, den Aufbaufonds ohne Polen und Ungarn in Kraft zu setzen. Sie hat mehrere Möglichkeiten.
          Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq

          Houellebecq über Religion : Was glauben Sie denn?

          Er bezeichnet sich als Atheist, einige seiner Figuren konvertierten zum Islam: Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Michel Houellebecq über die vielen Facetten der Religion.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.