https://www.faz.net/-gum-9lhft

In China : Mindestens 26 Feuerwehrleute bei Waldbrand getötet

  • Aktualisiert am

Chinas Präsident Xi Jinping gab Anweisungen für die Rettungsarbeiten. Bild: AP

Hunderte Feuerwehrleute kämpfen gegen ein Feuer in den Bergen Südchinas. Plötzlich dreht der Wind. Viele Retter werden von den Flammen überrascht.

          1 Min.

          Bei einem Waldbrand im Südwesten Chinas sind mindestens 26 Feuerwehrleute ums Leben gekommen. Vier weitere Einsatzkräfte wurden vermisst, wie das Pekinger Ministerium für Katastrophenmanagement am Montag mitteilte.

          Die Feuerwehrleute wurden demnach bei ihren Löscharbeiten am Sonntag im Kreis Muli (Provinz Sichuan) von einem plötzlichen Wechsel der Windrichtung überrascht, worauf sich innerhalb kürzester Zeit „ein riesiger Feuerball“ gebildet habe.

          Der Waldbrand brach demnach am Samstag an mehreren Stellen auf einer Klippe in etwa 3800 Metern Höhe am Yalong-Fluss aus. Knapp 700 Helfer versuchten den Brand einzudämmen, wie das Ministerium mitteilte. Chinas Präsident Xi Jinping und Premierminister Li Keqiang gaben Anweisungen für die Rettungsarbeiten.

          Topmeldungen

          Fall Kavala : Erdogan strauchelt und lenkt ab

          Mit der drohenden Ausweisung von zehn Botschaftern will der türkische Präsident von seiner sinkenden Popularität ablenken. Doch die Unzufriedenheit mit Recep Tayyip Erdogan und der AKP wächst immer weiter.
          Nein, Denkmäler stehen nicht für eine abgetragene Schuld: Blick auf Stelen des Holocaust-Mahnmals in Berlin

          Erinnerungskultur : Wer leidet denn an der Geschichte?

          Mit großen Gesten hinein in den Small Talk: Per Leo stürzt sich in alle Debatten zum Stellenwert des Holocaust und stolpert dabei von einer verwegenen Behauptung zur nächsten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.