https://www.faz.net/-gum-a4gsz

Unglück in Memphis : Drei Jahre altes Mädchen erschießt Vater

  • Aktualisiert am

Das Kind spielte mit einer Waffe, die dann losging. (Symbolbild) Bild: dpa

In Memphis hat eine Dreijährige im Auto ihren eigenen Vater erschossen. Der Beifahrer wurde festgenommen: Er trug die Waffe illegal bei sich und legte sie so ab, dass das Kind sie greifen und mit ihr spielen konnte.

          1 Min.

          Ein drei Jahre altes Mädchen hat seinen Vater in Memphis im amerikanischen Bundesstaat Tennessee im Auto erschossen. Nach dem Geschehen am Mittwochabend wurde ein 26 Jahre alter Mann festgenommen, der als Passagier die Waffe in den Wagen brachte, wie aus Gerichtsunterlagen hervorging.

          Demnach setzte sich der Mann auf die Rückbank neben das Kind, holte seine Pistole heraus und legte sie so hin, dass das Mädchen sie greifen konnte. Dann habe das Kind angefangen, damit zu spielen und sie sei losgegangen.

          Der Vater starb laut Polizei am Unfallort. Am (heutigen) Freitag soll gegen den Mitfahrer Anklage wegen fahrlässiger Tötung und unerlaubten Waffenbesitzes erhoben werden.

          Topmeldungen

          Warnschild in Ludwigsburg

          Debatte im Bundestag : Wer der Feind ist

          Kritik ist berechtigt und nötig. Eine „Corona-Diktatur“ ist Deutschland aber nicht. Auch die Opposition sollte in diesen Zeiten nicht überreagieren.
          Der Umsatz mit den iPhones verfehlt die Erwartungen. Tim Cook ist trotzdem optimistisch.

          Amazon, Apple & Co. : Den Tech-Konzernen geht es glänzend

          Amazon schafft einen weiteren Rekordgewinn, und Facebook beschleunigt sein Wachstum. Apple muss auf das nächste Quartal vertrösten – hat aber guten Grund zum Optimismus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.