https://www.faz.net/-gum-9hi0m

In Genua : Letzter Lastwagen rollt von Unglücks-Brücke

  • Aktualisiert am

Der letzte Laster auf der Unglücksbrücke Bild: dpa

Ein Video der Feuerwehr zeigt, wie der letzte noch verbliebene Lastwagen im Rückwärtsgang die Überreste der Morandi-Brücke in Genua verlässt. Noch im Dezember sollen die Abrissarbeiten beginnen.

          1 Min.

          Fast vier Monate nach dem verheerenden Brückeneinsturz in Genua ist auch der letzte noch verbliebene Lastwagen von dem Unglücks-Viadukt entfernt worden. Die Feuerwehr veröffentlichte am Sonntag auf Twitter ein Video, wie Einsatzkräfte ihn am Samstag im Rückwärtsgang vom östlichen Überrest der Morandi-Brücke fuhren.

          Die Autobahnbrücke war am 14. August eingestürzt, 43 Menschen starben. Nach Plänen von Bürgermeister und Sonderkommissar für den Wiederaufbau Marco Bucci soll mit den Abrissarbeiten am 15. Dezember begonnen werden. Eine neue Brücke soll laut Buccis Aussagen bis Mitte 2020 stehen.

          Topmeldungen

          Gewalt in Atlanta : Zwischen Gebeten und Tränengas

          Die Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd sind die schwersten seit 1968. Viele Menschen sind verstört ob der rohen Gewalt – vor allem in der Stadt, in der einst Martin Luther King predigte.

          Protest nach George Floyds Tod : Die Sportler verlassen die Deckung

          McKennie, Hakimi, Sancho, Thuram: Bundesligaspieler beklagen wie viele andere Athleten Polizeigewalt und institutionalisierten Rassismus. Ihre Proteste nach dem Tod von George Floyd dürften noch zunehmen. Wie reagieren die Verbände?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.