https://www.faz.net/-gum-9obre

Gefährlicher Aufstieg : Leichen von sieben Bergsteigern im Himalaya geborgen

  • Aktualisiert am

der Nanda Devi Bild: AP

Die Retter suchten acht vermisste Bergsteiger und fanden sieben Leichen: Die Gruppe wollte einen unbestiegenen Gipfel des 7817 Meter hohen Nanda Devi im Himalaya erklimmen und wurde seit dem 24. Mai vermisst.

          Bei der Suche nach acht vermissten Bergsteigern auf Indiens zweithöchstem Berg haben Retter sieben Leichen geborgen. Ein weiterer Vermisster am Nanda Devi im Himalaya werde noch gesucht, wie die Bezirksverwaltung in Pithoragarh am Montag mitteilte.

          Acht Bergsteiger aus Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Australien und Indien gelten seit dem 24. Mai als vermisst. Die Gruppe wollte einen unbestiegenen Gipfel des 7817 Meter hohen Berges erklimmen, als sie von einer Lawine getroffen wurde.

          Die Leichen seien unter einer rund 1,5 Meter hohen Schneedecke gefunden worden, sagte der hochrangige Verwaltungsbeamte Vijay Kumar Jogdande. Die Identität der Toten war zunächst noch nicht geklärt. Die Behörden gehen davon aus, dass es sich wahrscheinlich um die in dem gleichen Lawinen-Gebiet Vermissten handelt.

          Zuletzt musste die Suchaktion an dem Berg wegen schlechter Witterung und unwegsamen Geländes pausiert werden. Der Nanda Devi gilt als besonders schwer besteigbar.

          Topmeldungen

          Jeder hat sein Kreuz zu tragen: Matteo Salvini am Strand auf Sizilien.

          Italienische Regierung : Ohne den Segen des Papstes

          Italiens Innenminister Salvini gibt sich gerne als gläubiger Christ. Damit hat er den Zorn Franziskus’ auf sich gezogen – und am Ende auch den des scheidenden Ministerpräsidenten Conte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.