https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/krefelder-zoo-polizei-identifiziert-verantwortliche-fuer-brand-16562114.html

Zoobrand in Krefeld : „Sie wollten die Laternen mit guten Wünschen starten“

  • Aktualisiert am

Die mutmaßlichen Verursacher des Brandes im Krefelder Affenhaus haben sich bei den Ermittlern gemeldet. Bild: EPA

Drei Frauen hatten sich noch am Mittwochnachmittag bei der Polizei gemeldet. Eine ihrer Himmelslaternen soll den Brand des Affenhauses ausgelöst haben. Vom Verbot der Flugkörper haben sie laut den Ermittlern nichts gewusst.

          1 Min.

          Einen Tag nach dem Brand des Affenhauses im Krefelder Zoo hat die Polizei die Ursache und die Verantwortlichen für das Feuer identifiziert. Drei Frauen aus Krefeld haben sich noch am Mittwochnachmittag bei der Polizei gemeldet und angegeben, sie hätten in der Silvesternacht fünf Himmelslaternen steigen lassen, teilten Vertreter der Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in einer Pressekonferenz mit. „Aufgrund des örtlichen und zeitlichen Zusammenhangs“ war eine von diesen laut aktuellem Kenntnisstand Ursache für den Brand.

          Den Brandtrichter konnten die Ermittler in einer nordöstlichen Ecke des Daches ausmachen, wo wohl eine der Laternen landete. Die Polizei fand die Überreste in den Trümmern. Warum sich das Feuer so schnell ausbreitete, sollen abschließende Untersuchungen klären. Womöglich spielte trockenes Laub auf dem Dach eine Rolle. Bei den weiteren Tests sollen auch andere mögliche Ursachen wie ein elektrischer Defekt ausgeschlossen werden.

          Bei den Frauen handle es sich um eine Mutter mit zwei erwachsenen Töchtern aus Krefeld. Nähere Angaben wollte die Staatsanwaltschaft nicht machen. Die Frauen fürchteten Repressalien, im Internet habe es bereits Drohungen gegen die Verantwortlichen des Unglücks gegeben. „Sie wollten die Laternen mit guten Wünschen starten“, so Gerd Hoppmann von der Kriminalpolizei. Die Tragödie tue ihnen „unendlich leid“. Dass die Frauen sich selbst bei der Polizei gemeldet hätten, bezeichnete Hoppmann als „couragiert“. Andernfalls hätte man die Verursacher mit großem Aufwand ermitteln müssen.

          Vorwurf der fahrlässigen Brandstiftung

          Himmelslaternen sind wegen der Brandgefahr in Deutschland verboten. Dies hätten die Frauen nicht gewusst, so Hoppmann. Die Laternen hatten sie demnach im Internet bestellt. In der Warenbeschreibung habe es keine Hinweise auf das Verbot gegeben. „Hätten Sie das gewusst?“, fragte der Polizist bei der Pressekonferenz in die Runde.

          Den Frauen wird fahrlässige Brandstiftung vorgeworfen. Diese kann mit einer Geldstrafe oder mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet werden. Außerdem könnten zivilrechtliche Forderungen auf die Frauen zukommen.

          Bei dem Feuer in der Silvesternacht brannte das Affenhaus bis auf die Grundmauern nieder. Die Feuerwehr konnte nur noch ein Übergreifen auf anliegende Gehege verhindern. Von den im Haus lebenden Tieren konnten nur zwei Schimpansen gerettet werden, mehr als 30 Tiere verendeten in den Flammen oder wegen einer Rauchgasvergiftung. 

          Topmeldungen

          Der amerikanische Thrillerautor Don Winslow

          Don Winslow im Gespräch : Ich höre jetzt auf!

          Der amerikanische Thrillerautor Don Winslow will sein Leben nur noch dem Kampf gegen Trump widmen. Vorher spricht er aber noch über seinen neuen Roman „City on Fire“, die exzessive Gewalt in seinen Büchern und über seine „Twitter Army“.
          Scott Morrison am Samstag in Melbourne

          Parlamentswahl : Australier wählen die Regierung ab

          Nach fast zehn Jahren an der Macht muss die konservative Partei in Australien in die Opposition. Die Sozialdemokraten werden mindestens eine Minderheitsregierung bilden können.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige