https://www.faz.net/-gum-o9v9

Katastrophen : Frühwarnung vor Erdbeben

  • Aktualisiert am

Erdbeben bedrohen Menschenleben Bild: dpa/dpaweb

Tiere merken schon sehr früh, wenn ein Erdbeben naht. Erdstöße, die dem eigentlichen Beben vorhergehen, mißt auch ein Warnsystem, das Einzelpersonen warnt und Häuser vor Folgeschäden schützen soll.

          1 Min.

          Am 22. Dezember erschütterte ein Erdbeben Kalifornien. Dort keine Seltenheit und auch in anderen, dichtbesiedelten Regionen der Erde nicht. Eine deutsche Firma will mit ihrem patentierten Frühwarnsystem Erdbebenschäden begrenzen.

          Den Tieren abgeschaut

          Bevor die Erde wirklich bebt, gehen leichte Erdstöße, sogenannte P-Wellen voraus. Diese Wellen spüren Tiere und verkriechen sich. Auch das digitale, patentierte elektronische Erdbebenvorwarnsystem der Firma SLP Electronic aus Castrop-Rauxel mißt diese Wellen und gibt Alarm. Allerdings auch nur dann, wenn tatsächlich ein schweres Erdbeben zu erwarten ist, teilt die Firma mit.

          Erdbebenwarngerät für das Haus
          Erdbebenwarngerät für das Haus : Bild: SLP electronic

          Das System gibt gleich an zwei Orten Alarm: Ein Gerät hängt in Häusern und regelt von dort aus die Energieversorgung. Im Katastrophenfall löst dieses Gerät nicht nur einen Alarm mit Sirenen und Blinklichtern aus, sondern schaltet auch sämtliche Energiezuführungen des Hauses ab, damit keine Brände entstehen können.

          Peilsender sollen Leben retten

          Das andere Gerät ist so klein, daß Menschen es mit sich herumtragen können. Dieses Gerät ist vor allem mit einem Peilsender ausgestattet, so daß Personen, die von dem Beben verschüttet werden, gefunden werden können. „Die meisten Opfer werden bei Erdbeben nicht erschlagen, sondern verschüttet“, sagt Jürgen Przyblak von der Firma SLP Electronic, „ein Peilsender kann Leben retten.“

          Pryzblak sieht die größten Erfolgschancen für sein System in Griechenland, Türkei, China, Taiwan, Japan, die Vereinigten Staaten, Mexiko. Alle diese Länder sind dicht besiedelt und häufig von Erdbeben heimgesucht.

          Topmeldungen

          Jetzt sind alle ernannt: Kanzler Olaf Scholz und sein Kabinett beim Bundespräsidenten.

          Scholz-Regierung : Der Auftrag der Ampel

          Das Virus hat der neuen Bundesregierung vor dem Start eine wichtige Lektion erteilt. Sie sollte sie beherzigen.
          Der neue Gesundheitsminister Karl Lauterbach fordert die Drittimpfung für alle.

          Corona-Liveblog : Lauterbach hält Drittimpfung für alle für unumgänglich

          Bahn setzt zu Feiertagen 100 Sonderzüge ein +++ Weltweit 267 Millionen Infektionen, über 5,5 Millionen Tote +++ Gymnasiallehrer fordern Vorrang bei Booster-Impfungen +++ Ciesek: „Entwicklung eines an Omikron angepassten Impfstoffs sinnvoll“ +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.
          Klare Sache: Thomas Müller und der FC Bayern München besiegen den FC Barcelona.

          Champions League : Barcelona erlebt Debakel beim FC Bayern

          In München geht der einstige Spitzenklub mit 0:3 unter. Weil parallel Benfica Lissabon souverän gewinnt, scheidet der FC Barcelona aus der Champions League aus. Die Bayern bejubeln ein Tor-Jubiläum von Thomas Müller.