https://www.faz.net/-gum-9fsq8

Jon James : Kanadischer Rapper stürzt bei Dreh aus Flugzeug

  • Aktualisiert am

Die Rettungskräfte konnten für den Rapper nichts mehr tun (Symbolfoto). Bild: dpa

Für sein Musikvideo will der Rapper Jon James über den Flügel einer kleinen Cessna laufen – während diese in der Luft ist. Doch bei dem Stunt gerät das Flugzeug in eine Abwärtsspirale.

          Beim riskanten Dreh eines Musikvideos ist ein kanadischer Rapper von einem Flugzeug gestürzt und ums Leben gekommen. Jon James lief bei dem Stunt über den Flügel einer kleinen Cessna, wie sein Management mitteilte. Als der 33 Jahre alte Rapper bei dem sogenannten Wingwalk auf der Tragfläche weiter nach außen lief, geriet die Maschine plötzlich in eine Abwärtsspirale.

          „Jon hat sich am Flügel festgehalten, bis es zu spät war“, erklärte das Management. „Als er losließ, hatte er keine Zeit mehr, seinen Fallschirm zu öffnen.“

          Das Unglück nahe der Ortschaft Vernon in der kanadischen Provinz British Columbia ereignete sich bereits am Samstag. Die Polizei bestätigte den „Tod eines Fallschirmspringers“. Medienberichten zufolge konnte der Pilot die Maschine sicher landen.

          Jon James war bekannt für riskante Stunts und war auch ein erfolgreicher Freeski-Fahrer. Sein Management startete jetzt einen Spendenaufruf, um für die Kosten der Beerdigung aufzukommen und die letzten Lieder des Rappers veröffentlichen zu können.

          Topmeldungen

          Handelskonflikt : Spielt China seinen nächsten Trumpf aus?

          Mitten im Handelskrieg der beiden größten Wirtschaftsmächte verkauft Peking so viele amerikanische Staatsanleihen wie seit Jahren nicht mehr. Zieht China nach seiner angedrohten Beschränkung des Exports der Seltenen Erden nun seine nächste Waffe?
          Zwei, die sich verstehen: Luca Waldschmidt (rechts) jubelt mit Marco Richter bei der U21-EM in Italien.

          Nach Auftaktsieg bei EM : Poolparty für deutsche Fußball-Junioren

          Die „Spaßbremse“ Stefan Kuntz war nicht dabei, die Siegesfeier aber hat der Trainer genehmigt: Nach dem 3:1 zum Start der EM bekommt die deutsche U21 ein Extra-Lob – und der Kapitän gibt ein Versprechen ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.