https://www.faz.net/-gum-8oax5

Tausende Menschen betroffen : Weltkriegsbombe in Köln entschärft

Die Zentrale des Fernsehsenders RTL lag im Evakuierungsradius. Bild: dpa

Ein ICE-Bahnhof, Teile der Kölner Stadtverwaltung, die RTL-Zentrale, der Hauptsitz von Lanxess – sie alle waren betroffen, als am Montagnachmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden ist.

          In der Kölner Innenstadt haben Fachleute des Kampfmittelbeseitigungsdienstes am Montagnachmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die Bombe sei gegen 15.30 Uhr durch Herausdrehen des Heckzünders unschädlich gemacht worden, teilte die Stadt Köln mit. Die amerikanische Zehn-Zentner-Bombe war am Morgen von einem Baggerfahrer auf einem Grundstück zwischen dem Bahnhof Köln-Deutz und der Kölner Messe entdeckt worden. Der Zugverkehr im Bahnhof Deutz, der auch von vielen Fernbahnen angefahren wird, wurde unterbrochen.

          Reiner Burger

          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Dies habe „sehr, sehr erhebliche Auswirkungen“ auf den Bahnverkehr gehabt, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Mehr als 1000 Anwohner, Hotelgäste und Mitarbeiter von Unternehmens- und Verwaltungszentralen, die im Evakuierungsradius liegen, mussten ihre Wohnungen und Büros verlassen. Auch mehr als 70 Jahre nach Kriegsende wird irgendwo in Deutschland jeden Tag eine explosive Altlast gefunden. Noch immer liegen unzählige Fliegerbomben und enorme Mengen an Munition an vielen Orten in Deutschland in der Erde. Besonders betroffen sind Städte wie Augsburg, Pforzheim, Hamburg, Oranienburg, Dresden und eben Köln.

          Topmeldungen

          Brexit-Debatte : Schottland droht mit neuem Unabhängigkeitsreferendum

          Die schottische Ministerpräsidentin Sturgeon hat ein Unabhängigkeitsreferendum für das kommende Jahr angekündigt, sollte es zu einem No-Deal-Brexit kommen. EU-Kommissionspräsident Juncker will konkrete schriftliche Vorschläge von Premierminister Johnson.

          Series 5 im Test : Wie gut ist die neue Apple Watch?

          Am Freitag kommt die neue Smartwatch von Apple in den Handel. Die dunkle Anzeige im Ruhemodus ist damit Vergangenheit. Das Display der Series 5 ist immer eingeschaltet. Aber es gibt ein Problem.
          Mieten sollen durch die Maßnahme günstiger werden: Balkone eines Mietshauses in Hamburg

          Kabinettsbeschluss : Mietspiegel soll neu berechnet werden

          117 Millionen Euro sollen Mieter durch diesen Kabinettsbeschluss sparen. Ob das so kommt, ist aber ungewiss – der Mieterbund hält die Maßnahme für nicht ausreichend. Mietern schaden könnte auch noch etwas anderes.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.