https://www.faz.net/-gum-9idr4

Gelsenkirchen : Fünf Jahre altes Mädchen in Schwimmbad ertrunken

  • Aktualisiert am

Eine Bademeisterin hatte das Kind am Samstag auf dem Boden eines 128 Zentimeter tiefen Lernschwimmbeckens wahrgenommen (Symbolbild). Bild: dpa

Der Schwimmbadbesuch endete für eine syrische Familie in Gelsenkirchen tödlich: Ein fünf Jahre altes Mädchen konnte nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden.

          1 Min.

          Ein fünf Jahre altes Mädchen ist in einem Schwimmbad in Gelsenkirchen ertrunken. Eine Bademeisterin hatte das Kind am Samstag auf dem Boden eines 128 Zentimeter tiefen Lernschwimmbeckens wahrgenommen, wie ein Polizeisprecher am Samstagabend sagte.

          Sie habe das Mädchen umgehend geborgen und versucht, es zu reanimieren. Das Kind starb im Krankenhaus. Es stammt aus Syrien, wohnte in Dortmund und war bei Verwandten zu Gast. Das Mädchen war zusammen mit seiner Familie im Schwimmbad. Die Familie und die Bademeisterin würden betreut. Die Ermittlungen dauerten an.

          Topmeldungen

          Impeachment-Ermittlung : Trumps Flucht nach vorn

          Der Stabschef des Präsidenten gibt zu, dass Militärhilfe für Kiew an parteipolitische Bedingungen geknüpft wurde. Trump will so tun, als wäre das ganz normal – und könnte damit durchkommen.
          Mittlerweile gehören sie zum Treppenhaus wie Fußabtreter.

          Der Wohn-Knigge : Schuhterror im Hausflur

          Kein Mehrfamilienhaus ohne ausgelatschte Schuhe im Hausflur. Zur Frage, ob man die müffelnden Sandalen seiner Nachbarn ertragen muss, hat unsere Autorin eine klare Meinung.
          Oliver Zipse

          F.A.S. exklusiv : BMW baut den i3 weiter

          Neue Manager, mehr Tempo: BMW-Chef Oliver Zipse baut den Konzern um. An dem teuren Elektroauto i3 hält er aus gutem Grund fest, wie er in seinem ersten Interview sagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.