https://www.faz.net/-gum-9g7t7

Hessen : Geisterfahrt im Vollrausch: Sattelzug stoppt erst nach 20 Minuten

  • Aktualisiert am

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stehen neben dem Sattelschlepper eines Geisterfahrers auf der A5. Bild: dpa

Ein betrunkener Lkw-Fahrer fährt in Hessen mehr als eine Viertelstunde lang in falscher Richtung auf der Autobahn. Ein Fahrzeug kracht in den Lastwagen.

          1 Min.

          Ein völlig betrunkener Lastwagenfahrer ist auf einer Autobahn in Hessen fast 20 Minuten als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Wie die Polizei weiter mitteilte, fuhr der 47-Jährige am Samstagabend mit seinem Sattelzug nahe Griesheim in falscher Richtung auf die A67. Dort war er auf der Überholspur unterwegs, wechselte am Darmstädter Kreuz auf die A5 und gab weiter Gas.

          Immer wieder kam es dabei zu gefährlichen Situationen mit entgegenkommenden Fahrzeugen. Ein Auto krachte seitlich in den Lastwagen. Die 32 Jahre alte Frau am Steuer und der Mann neben ihr wurden dabei leicht verletzt. Mehrere Autos fuhren über herumliegende Trümmerteile. Der Schaden geht in die Zehntausende.

          Der Lkw-Fahrer kümmerte sich weder um den Unfall noch um das Blaulicht und die Sirenen der Polizeiautos, die ihn inzwischen begleiteten. Erst nach einer rund 21 Kilometer langen Geisterfahrt stoppte der Mann seinen Sattelzug und stieg aus. Er wurde festgenommen. In der Fahrerkabine fanden die Polizisten zwei Flaschen Whisky. Eine war leer, die andere halb voll.

          Topmeldungen

          Handball-EM im Liveticker : Deutschland packt zu

          Mit vollem Einsatz spielt die deutsche Nationalmannschaft gegen starke Kroaten. Das bringt viele Zeitstrafen – doch Deutschland führt. Wer setzt sich am Ende durch? Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.
          IBMs Quantencomputer „System Q“ ist auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas zu sehen.

          Quantencomputer : Die nächste Revolution

          Quantencomputer können Verschlüsselungen knacken, neue Batterien entdecken und an Finanzmärkten Geld verdienen. Und das sind nur die Möglichkeiten, die bisher bekannt sind.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.