https://www.faz.net/-gum-9fh5v

Verbotenes Autorennen : Fußgänger stirbt in Hamburg bei schwerem Unfall

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Bei einem illegalen Autorennen in Hamburg ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 58 Jahre alter Mann wurde von einem Mercedes erfasst, er starb später im Krankenhaus.

          1 Min.

          In Hamburg ist in der Nacht zum Sonntag ein Fußgänger bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die Polizei geht von einem illegalen Autorennen aus.

          Ein Mercedes hat einen 58-jährigen Mann erfasst, als er eine Straße überqueren wollte. Der 23-jährige Fahrer war nach Polizeiangaben mit seinem PS-starken Mercedes mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

          Rettungskräfte der Feuerwehr Hamburg reanimierten das schwer verletzte Opfer an der Unfallstelle. Der Mann verstarb allerdings in den frühen Morgenstunden im Krankenhaus. Die Rettungskräfte betreuten zudem den unter Schock stehenden Fahrer. Die Polizei stellte das Auto und den Führerschein des Fahrers sicher und leitete ein Strafverfahren wegen Verdachts der fahrlässigen Tötung und der Beteiligung an einem verbotenen Autorennen ein.

          Auch in Berlin ging die Polizei am Sonntagabend gegen Raser vor. Bei einer Messung wurde auf der Stadtautobahn in Berlin-Charlottenburg ein Fahrer mit 142 km/h gestoppt, erlaubt waren an der Stelle 80 Kilometer pro Stunde. Der Fahrer  hat mit einem Bußgeld von mindestens 480 Euro, drei Monaten Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg zu rechnen. Von den 8200 kontrollierten Fahrzeugen waren 940 zu schnell unterwegs.

          Topmeldungen

          Verfassungsschutzbericht : Erstarken die Ränder?

          Horst Seehofer legt heute den Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2019 vor. Wahrscheinlich werden Rechts- und Linksextremismus darin viel Platz einnehmen. Verfolgen Sie die Präsentation in unserem Livestream.

          Jubel und Schock bei Klopp : „Das ist unglaublich!“

          Der FC Liverpool spielt in der Premier League weiter beeindruckend erfolgreich und jagt nun sogar eine ganz besondere Bestmarke. Doch bei der Partie gegen Brighton kommt es auch zu einem Schreckmoment.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.