https://www.faz.net/-gum-9rf9z

Rheinland-Pfalz : Frau von mutmaßlichem Raser erfasst und tödlich verletzt

  • Aktualisiert am

Zeugen alarmierten kurz zuvor bereits die Polizei. Bild: dpa

Die 81 Jahre alte Frau wurde am Freitag beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. Zeugen hatten kurz zuvor die Polizei auf den Fahrer aufmerksam gemacht.

          1 Min.

          Vor den Augen ihrer Tochter und ihrer Enkelin ist eine 81 Jahre alte Frau im rheinland-pfälzischen Weyerbusch von einem mutmaßlichen Raser erfasst und tödlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben vom Samstag wurde die Frau beim Überqueren einer Straße am Freitagabend von einem BMW erfasst und neben die Fahrbahn geschleudert, der Wagen krachte anschließend in ein Gerätehaus der Feuerwehr. Der 24 Jahre Fahrer und sein Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

          Wenige Minuten zuvor hatten Zeugen die Polizei auf den Fahrer des BMW hingewiesen, weil dieser zu schnell fuhr und waghalsige Überholmanöver machte. Sie entsandte eine Streifenbesatzung, die kurz darauf an der Unfallstelle eintraf. Die 81-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, erlag aber noch in der Nacht ihren Verletzungen.

          Raser, die einen tödlichen Unfall verursachten, wurden zuletzt immer wieder wegen Mordes angeklagt. In diesem März hat der Bundesgerichtshof erstmals ein Mordurteil gegen Raser bestätigt. 

          AFP

          Topmeldungen

          Das britische Unterhaus am Dienstag Abend

          Johnson-Zeitplan abgelehnt : Brexit zum 31.Oktober nahezu ausgeschlossen

          Das britische Parlament hat den Gesetzesrahmen für den Brexit-Deal im Grundsatz gebilligt. Unmittelbar nach diesem Zwischenerfolg lehnte das Unterhaus jedoch den Zeitplan von Boris Johnson ab. EU-Ratspräsident Tust will eine Verlängerung der Brexit-Frist empfehlen.
          Mal wieder Münchner Mitarbeiter des Abends: Robert Lewandowski

          3:2 in Piräus : Bayern retten sich ins Ziel

          Die Bayern geraten bei Olympiakos Piräus früh in Rückstand und unter Druck – aber auf Torjäger Lewandowski ist Verlass. Für die Münchner Abwehr gilt das beim 3:2-Sieg schon wieder nicht.
          Kurze und höchst umstrittene Amtszeit: Stefan Jagsch spricht vor dem Gemeinschaftshaus in Altenstadt-Waldsiedlung.

          Nur einen Monat im Amt : NPD-Ortsvorsteher nach Eklat abgewählt

          Die Wahl eines NPD-Parteimitglieds zum Ortsvorsteher im hessischen Ort Altenstadt hatte bundesweit für Empörung gesorgt. Nun wurde Stefan Jagsch wieder abgewählt. Er fechtet die Entscheidung an – und versammelt einige Unterstützer hinter sich.

          AKK-Vorstoß : Gezielte Überrumpelung

          Annegret Kramp-Karrenbauer hat den Koalitionspartner mit ihrem Syrien-Vorstoß schwer düpiert. Jetzt muss sie ihre Idee so seriös weiterentwickeln, dass sie dem Vorwurf entgeht, es sei ihr nur um die eigene Profilierung gegangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.