https://www.faz.net/-gum-9xzg8

Kurz nach dem Start : Acht Tote bei Flugzeugabsturz auf Philippinen

  • Aktualisiert am

Rettungskräfte sichern das Wrack der abgestürzten Maschine auf dem Flughafen von Manila ab. Bild: AP

Am Flughafen der philippinischen Hauptstadt Manila geht ein Flugzeug während des Starts in Flammen auf. Acht Menschen kommen bei dem Absturz ums Leben.

          1 Min.

          Auf den Philippinen sind beim Absturz eines Charterfliegers auf medizinischer Evakuierungsmission alle acht Bordinsassen ums Leben gekommen. Die Maschine sei am Sonntag beim Start vom Flughafen in der Hauptstadt Manila in Flammen aufgegangen und abgestürzt, teilte die örtliche Flughafenbehörde in einer Erklärung mit. „Leider hat keiner der Passagiere den Unfall überlebt“, hieß es weiter.

          An Bord befanden sich demnach zwei Passagiere und sechs Crewmitglieder. Der gecharterte Flieger war auf medizinischer Evakuierungsmission nach Japan unterwegs, wie es hieß. Ob der Transport mit dem Coronavirus in Zusammenhang stand, war zunächst nicht klar.

          Topmeldungen

          Haben verschiedene Vorstellungen vom „Wiederaufbau“: Angela Merkel und Sebastian Kurz

          Österreichischer Bankchef : Lob für Merkel, Kritik an Kurz

          „Einen wirklich großartigen Plan“ nennt der Chef der größten österreichischen Bank den Vorschlag, die EU solle gemeinsame Schulden machen und das Geld als Zuschüsse an Krisenstaaten vergeben. Bernhard Spalt geht damit auf Konfrontation zu Kanzler Kurz.
          „Ich soll innerhalb von einer Stunde Stellung nehmen. Ich habe Besseres zu tun“, schrieb Drosten über die Anfrage der „Bild“

          „Bild“ gegen Drosten : Die versuchte Vernichtung

          Die Kampagne der „Bild“-Zeitung gegen den Virologen Christian Drosten legt vor allem eines offen: Das Desinteresse vieler an den Fakten für eine angemessene Pandemie-Politik.

          Sieg im Bundesliga-Topspiel : Der FC Bayern beendet den BVB-Traum

          Dortmund wollte gegen den deutschen Rekordmeister mithalten, verliert aber nach einem packenden Duell samt Traumtor. Damit zieht der FC Bayern im Kampf um die Meisterschaft weiter davon. Und dem BVB droht nun eine weitere herbe Enttäuschung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.