https://www.faz.net/-gum-9pi09

Feuerbrand : 68 Gäste von Campingplatz an der Nordsee durch Rauchgas verletzt

  • Aktualisiert am

Aufgrund anhaltender Trockenheit kommt es vermehrt zu Großbränden. Immer wieder bedrohen die Rauchgase auch Besucher von Campingplätzen. Bild: dpa

Das Feuer brach zunächst an einem nahe gelegenen Getreidefeld aus. Sieben Menschen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

          1 Min.

          Auf einem Campingplatz an der Nordseeküste sind 68 Gäste durch giftiges Rauchgas verletzt worden. Auf einem Getreidefeld in der Nähe war am späten Samstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Die Rettungskräfte fuhren mit rund 200 Einsatzkräften an den Kransburger See in Niedersachsen. Als die Flammen aufloderten und dichte Rauchwolken durch die Luft zogen, befanden sich rund 1800 Gäste auf dem gut besuchten Campingplatz. Notärzte und Sanitäter kümmerten sich um die Verletzten - sieben von ihnen kamen in die Klinik. Verursacht wurde der Brand vermutlich bei Erntearbeiten. Polizisten beschlagnahmten am Abend einen Mähdrescher. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

          Topmeldungen

          Segelboote bei einer Regatta in Antigua

          Deutsche Segler in Gefahr : Geleitzug aus der Karibik?

          Hunderte Deutsche sitzen wegen der Corona-Pandemie zwischen Antigua und den Bahamas auf ihren Segelschiffen fest. Eine Gruppe von ihnen plant deshalb, in zwei großen Verbänden zurück über den Atlantik zu segeln. Ein riskantes Unterfangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.