https://www.faz.net/-gum-9ooti

Feuer am Dong Xuan Center : „Die Halle steht in Vollbrand“

  • Aktualisiert am

In einer Markthalle in Berlin-Lichtenberg kam es am Donnerstag zu einem Großbrand. Bild: Reuters

Dicker schwarzer Rauch steigt in den Himmel: Drei Jahre nach einem verheerenden Großbrand lodern abermals Flammen auf dem Gelände des beliebten Asia-Einkaufszentrums in Berlin-Lichtenberg. Und ein Ende des Einsatzes ist nicht in Sicht.

          Auf dem Gelände eines Asia-Einkaufszentrums in Berlin-Lichtenberg ist am Donnerstag ein großes Feuer ausgebrochen. Es handelt sich um das Dong-Xuan-Einkaufscenter, das aus mehreren Markt- und Lagerhallen besteht. 200 Feuerwehrleute waren bislang am Einsatz beteiligt, es brenne auf einer 5000 Quadratmeter großen Fläche, twitterte die Polizei am Nachmittag. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen zu schließen. Ersten Messungen zufolge bestand laut Feuerwehr aber keine Gefahr für die Gesundheit. Auf Fotos war eine tiefschwarze Rauchsäule zu sehen, die im Osten der Hauptstadt in den Himmel stieg.

          Wie die Feuerwehr mitteilte, geriet zunächst ein Container in der Herzbergstraße in Brand. Das Feuer habe dann auf die Lagerhalle übergegriffen. „Die Halle steht in Vollbrand. Inzwischen ist auch ein weiteres Gebäude in Brand geraten, vermutlich auch eine Lagerhalle“, sagte der Sprecher weiter. Ob sich noch Menschen in den Gebäuden aufhielten, war zunächst unklar, gilt aber als unwahrscheinlich. „Wir können im Moment nicht in das brennende Gebäude und löschen nur von außen“, sagte der Sprecher. Die Wasserversorgung sei aufgrund der Lage der Hydranten problematisch.

          Das Hallendach ist am Donnerstagnachmittag schon teilweise eingestürzt, das Gebäude zu betreten wäre lebensgefährlich. „Der Einsatz wird noch Stunden dauern“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Auch die Verkaufshalle 8 war abgesperrt worden, am späten Nachmittag konnten die Händler aber wieder zurück zu ihrem Stand. Die Verkaufshallen waren laut Feuerwehr zu keiner Zeit in Gefahr. Trotzdem befürchten die Händler nach dem weiteren Brand mit einem Rückgang der Kunden. Erst 2016 hatte auf dem Areal des Dong-Xuan-Centers ein Feuer vergleichbaren Ausmaßes gewütet und einen Millionenschaden angerichtet.

          Ein Abschnitt der Herzbergstraße wurde wegen der Löscharbeiten für den Verkehr gesperrt. Deshalb kam es nach Angaben der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auch zu Unterbrechungen bei den Tram-Linien M8 und 21.

          Das Dong-Xuan-Center ist ein weit über Berlin hinaus bekanntes Einkaufszentrum mit mehreren Markt- und Lagerhallen. Vor allem Händler vietnamesischer Herkunft verkaufen auf dem früheren Industriegelände asiatische Produkte. Zudem gibt es auf dem Gelände Restaurants, Friseurläden und Nagelstudios.

          Vor rund drei Jahren, im Mai 2016, war schon einmal ein Großbrand in einer Lagerhalle auf dem Gelände des Asia-Einkaufszentrums ausgebrochen. Verletzt wurde damals niemand. Der Schaden wurde auf drei Millionen Euro geschätzt. 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz und hatten zunächst größere Probleme bei der Versorgung mit Löschwasser. Mehrere Hydranten vor Ort funktionierten nicht.

          Ein Prozess gegen einen Bauarbeiter, der zwei Jahre später wegen fahrlässiger Brandstiftung angeklagt wurde, endete vor dem Amtsgericht Tiergarten mit einem Freispruch. Die Ermittlungsbehörden hatten Funkenflug bei Schweißarbeiten als Brandursache angenommen.

          Topmeldungen

          Proteste in Hongkong : „Wenn sie kommen, gehen wir einfach nach Hause“

          Hunderttausende protestieren in Hongkong gegen die chinesische Regierung. Von Einschüchterungen aus Peking und der Drohung, die Proteste mit Gewalt niederzuschlagen, lassen sie sich nicht einschüchtern.
          Roboter und Algorithmen übernehmen immer mehr unserer Arbeit, deswegen muss sich auch die Art der Altersversorgung ändern.

          Die DigiRente : Neue Altersvorsorge für die digitale Ära

          Wie die Menschen beim Einkaufen zu Anteilseignern digitaler Maschinen und Algorithmen werden und damit sinnvoll Altersvorsorge betreiben und Vermögen bilden können. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.