https://www.faz.net/-gum-9uqak

Verdacht auf Alkoholeinfluss : Eine Tote und sechs Verletzte auf der A67

  • Aktualisiert am

Einsatz: Nach einem Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 nahe Gernsheim musste die Polizei ausrücken. (Symbolbild) Bild: dpa

Sechs Verletzte hat eine Unachtsamkeit eines Autofahrers auf der A67 gefordert. Infolge eines anderen Unfalls auf dieser Autobahn verlor eine Frau ihr Leben. Ein Mann war mit seinem Fahrzeug in ihren Wagen gerast.

          1 Min.

          Ein 55 Jahre alter Mann hat auf der A67 nahe Gernsheim in Südhessen die Kontrolle über sein Auto verloren und ist infolge einer Kollision schwer verletzt worden. Der Wagen habe sich aus ungeklärter Ursache kurz nach dem Auffahren auf die Autobahn quergestellt, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

          Ein mit fünf Insassen besetztes Auto krachte in die Fahrerseite des Wagens. Dabei wurde der 55 Jahre alte Mann eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Die fünf Insassen des anderen Autos erlitten leichte Verletzungen.

          Verdacht auf Medikamenten- und Alkoholeinfluss

          Zuvor verstarb eine 25 Jahre alte Frau nach einem schweren Auffahrunfall auf der A67 bei Lorsch. Die Frau sei am Sonntag in der Unfallklinik ihren schweren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Die Frau hatte am Samstag mit ihrer zwei Jahre jüngeren Schwester am Ende eines Staus in einem Auto gesessen, auf das ein 70 Jahre alter Mann mit seinem Wagen mit stark überhöhter Geschwindigkeit aufgefahren war. Es bestehe der Verdacht, dass der Mann unter Medikamenten- und Alkoholeinfluss gestanden habe, hatte die Polizei nach dem Unfall am Samstag mitgeteilt.

          Von der Wucht des Aufpralls wurde das Auto, in dem die zwei Frauen saßen, zwischen einer Betonwand und einem weiteren Fahrzeug eingeklemmt. Auch die zwei Jahre jüngere Schwester erlitt dabei schwere Verletzungen. Zwei weitere Menschen wurden den Angaben zufolge leicht verletzt.

          Per Hubschrauber in eine Klinik

          Der Unfallverursacher habe das Stauende zu spät bemerkt, hatte die Polizei am Samstag mitgeteilt. Er blieb unverletzt. Ein Hubschrauber brachte die beiden Frauen ins Krankenhaus.

          Topmeldungen

          Der belgische Premierminister Alexander De Croo informiert die Bürger nach den Beratungen über verschärfte Corona-Maßnahmen am Freitagabend.

          Corona-Spitzenreiter : Belgien scheut den Lockdown

          Belgien hat die höchste Infektionsrate in Europa. Die Maßnahmen werden verschärft, aber einen Lockdown wird es vorerst nicht geben. Aus Sicht von Fachleuten ist das viel zu wenig.
          Der republikanische Senator Lindsey Graham spricht am 17. Oktober auf einer Wahlkampfkundgebung

          Senatswahl in Amerika : Die Angst der Republikaner

          Können die Demokraten Weißes Haus, Repräsentantenhaus und Senat in ihre Hand bringen? Die Republikaner fürchten den Verlust ihrer Mehrheit, weil sogar einst sichere Sitze in Gefahr sind.
          Kathleen Krüger (rechts, mit Joshua Kimmich) gewann als Teammanagerin beim FC Bayern die Champions League.

          Frauen im deutschen Fußball : Wo bleibt Fritzi Keller?

          Über Jahrzehnte verbot und verhinderte der Deutsche Fußballmänner-Bund aktiv die Entwicklung der Frauen. Ihre aktuelle Rolle ist immer noch geprägt von weitgehender Abwesenheit. Es gibt eine einsame Ausnahme – und noch zu wenige positive Entwicklungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.