https://www.faz.net/-gum-agz2x

Stärke 4,8 : Drei Tote bei Erdbeben auf Bali

  • Aktualisiert am

Für fünf Sekunden bebte die Erde auf Bali – viele Häuser lagen daraufhin in Trümmern. Bild: AP

Für etwa fünf Sekunden sei das Beben am Samstag deutlich zu spüren gewesen, berichtet der Katastrophenschutz. Drei Menschen kamen ums Leben, sieben weitere wurden verletzt.

          1 Min.

          Bei einem Erdbeben auf der indonesischen Insel Bali sind am Samstag drei Menschen ums Leben gekommen und sieben weitere verletzt worden. Wie die Katastrophenschutzbehörde mitteilte, wurde nicht mit weiteren Toten gerechnet. Das Hypozentrum des Bebens der Stärke 4,8 lag nordöstlich der Stadt Banjar Wanasari in einer relativ niedrigen Tiefe von zehn Kilometern.  

          „Das Beben war für etwa fünf Sekunden deutlich zu spüren“, sagte der Sprecher der Katastrophenschutzbehörde Abdul Muhari. Zwei Menschen seien bei einem durch das Beben ausgelösten Erdrutsch im Bezirk Bangali getötet worden, ein weiterer in der Hafenstadt Karangasem. Das Epizentrum lag weit entfernt von den touristischen Zentren der indonesischen Insel. 

          In Indonesien gibt es immer wieder heftige Erdbeben. Der südostasiatische Inselstaat liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, wo sich mehrere Erdplatten treffen und die seismische Aktivität besonders hoch ist. Am 26. Dezember 2004 hatte ein Erdbeben vor der Küste Sumatras eine Reihe von verheerenden Tsunamis an den Küsten des Indischen Ozeans ausgelöst. Insgesamt 220.000 Menschen starben, darunter 170.000 in Indonesien.

          Topmeldungen

          Die Nürnberger Notfallsanitäterin Paloma Palm von Alten Blaskowitz  und Kollege Christian Brandmann in Corona-Schutzanzügen

          Rettungssanitäter und Corona : Wenn aus Minuten Stunden werden

          Notfallsanitäter müssen Leben retten. In der vierten Corona-Welle kann das auch heißen, mit überfüllten Kliniken um das letzte freie Bett zu feilschen. Das wird immer schwieriger. Ein Ortsbesuch in Nürnberg.
          Die neue Virusvariante Omikron wirbelt die Kurse an der Börse durcheinander.

          Die Vermögensfrage : Omikron – was Anleger jetzt erwartet

          Die neue Virusvariante Omicron hat den Investoren die Stimmung verhagelt. Die Jahresendrally fällt vermutlich aus. Doch was bedeuten die derzeitigen Unwägbarkeiten der Pandemie nun genau für Anleger?