https://www.faz.net/-gum-9bhrw

Im Atlantik-Urlaub : Deutsche stirbt bei Surf-Unfall in Frankreich

  • Aktualisiert am

Drei Wellenreiter am Atlantik in Frankreich (Archivbild) Bild: dpa

Ein 24 Jahre alte Frau hat einen Unfall bei einem Surfkurs an der französischen Atlantikküste nicht überlebt. Zum Verhängnis wurde ihr offenbar eine Finne ihres Brettes.

          1 Min.

          Eine junge Deutsche ist bei einem Surf-Unfall an der französischen Atlantikküste ums Leben gekommen. Die 24-Jährige konnte in dem Badeort Naujac-sur-Mer am Donnerstag nur noch tot aus dem Meer geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. Sie hatte mit ihrem Freund und anderen Sportlern an einer Surfschulung teilgenommen.

          Den Angaben zufolge erlitt die Frau lebensgefährliche Verletzungen, als ihr eine der Finnen unter dem Surfbrett die Arterie am Oberschenkel durchtrennte. Mit Hilfe einer Autopsie soll nun festgestellt werden, ob sie durch Blutverlust starb oder ertrank. Die herbeigerufenen Feuerwehrleute konnten die junge Frau nicht mehr reanimieren.

          Topmeldungen

          Jill und Joe Biden am Mittwoch in Washington

          Amerika-Liveblog : Zeremonie zur Amtseinführung beginnt

          Zwei Wochen nach dem Sturm auf den Kongress in Washington wird Joe Biden als 46. Präsident vereidigt +++ Trump ist in Florida gelandet +++ erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in der Hauptstadt +++ Verfolgen Sie alle Entwicklungen hier im Liveblog.
          Bei Kritik an den Korruptionsstaatsanwälten kann es sein, dass Paragraphen des Strafgesetzbuchs plötzlich eine Rolle spielen.

          Anzeige gegen Journalistin : Staatsanwälte holen sich eine blutige Nase

          In Österreich mischt die WKStA, die Zentrale Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption, gern die Politik auf. Doch werden die Staatsanwälte selbst kritisiert, kann es zu Strafanzeigen kommen. So im Fall einer Journalistin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.