https://www.faz.net/-gum-6kllv

Colorado : Dutzende Häuser von Waldbränden zerstört

  • Aktualisiert am

Die Hügel Colorados stehen in Flammen Bild: dpa

Schwere Brände haben in Colorado über 3 000 Menschen aus ihren Häusern vertrieben. Heftige Winde sorgten in den vergangenen Tagen für eine rasche Verbreitung des Feuers in dem hügeligen Gebiet. Verletzt wurde bislang jedoch niemand.

          Ein Waldbrand im amerikanischen Staat Colorado hat sich erheblich ausgebreitet und wütet nun auf einer Fläche von mehr als 28 Quadratkilometern. Gouverneur Bob Ritter erklärte noch am Dienstag den Notstand. Mittlerweile seien 92 Gebäude zerstört und acht weitere beschädigt, teilten die Behörden mit. Rund 3.500 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, als der von starken Windböen angefachte Waldbrand durch einen Canyon zog und Dutzende Gebäude zerstörte.

          Mindestens 300 Feuerwehrleute, darunter auch etliche aus umliegenden Gebieten sowie Wyoming, bekämpfen derzeit die Flammen. Weitere Einsatzkräfte wurden noch am Mittwoch erwartet. Die in den Notunterkünften untergebrachten Menschen machten sich zum Teil große Sorgen um ihre Häuser. Zwar kündigten die Behörden an, auf einer Website die Adressen zerstörter Heime zu veröffentlichen. Wer nach Hause wolle, müsse sich aber mindestens zwei Tage gedulden, sagte Sheriff Rich Brough. Informationen über Verletzte lagen nicht vor.

          Verursacht hat den Brand offenbar ein Wagen, der in einen Propangas-Tank gerast war, teilten die Behörden mit. Sie versuchen nun heraus zu finden, warum während der Evakuierung ein automatisches Alarm-Telefonsystem zwei Stunden nicht funktionierte. Dadurch waren die Einsatzkräfte gezwungen, von Tür zu Tür zu gehen, um nach Personen zu suchen.

          Die Menschen betrachten bestürzt die lodernde Landschaft

          Topmeldungen

          „Fridays for Future“-Demonstration vom vergangenen Freitag in Berlin

          „Fridays for Future“ : Glaube an die eigene Macht

          Eine Studie zeigt, wie die Demonstranten der „Fridays for Future“-Proteste ticken. Was ihre Motive sind, welchen sozialen Hintergrund sie haben – und für welche Parteien sie stimmen würden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.