https://www.faz.net/-gum-7be4y

Bruchlandung in San Francisco : Drittes Todesopfer wurde von einem Rettungswagen überrollt

  • Aktualisiert am

Die sechzehnjährige Chinesin Ye Mengyuan Bild: AP

Eine Untersuchung des Flugzeugunglücks in San Francisco bestätigt den Verdacht, dass eines der beiden chinesischen Todesopfer an den Folgen eines Unfalls mit einem Rettungswagen am Boden starb. 83 Überlebende der Bruchlandung reichten unterdessen Klage gegen die Fluggesellschaft ein.

          1 Min.

          Eines der drei Todesopfer der Bruchlandung in San Francisco ist nicht durch die Bruchlandung des Flugzeugs gestorben, sondern unmittelbar danach von einem Feuerwehrauto überrollt worden. Mehrere Verletzungen der 16 Jahre alten Chinesin wiesen darauf hin, dass ein Fahrzeug sie überfahren habe, sagte der Leichenbeschauer Robert Foucrault bei einer Pressekonferenz. Das berichtete die „Los Angeles Times“ am Freitag.

          „Als sie diese Verletzungen erlitt, war sie noch am Leben“, sagte Foucrault. Der Körper der Flugzeupassagierin war nach der Bruchlandung in Nähe der Maschine gefunden worden. Der Flieger hatte bei dem Unfall vor zwei Wochen zu langsam und zu tief zur Landung angesetzt. 305 Menschen an Bord überlebten den Crash, 180 wurden verletzt.

          83 überlebende Passagiere haben unterdessen eine Klage auf Schadenersatz eingeleitet. Wie die Zeitung „Los Angeles Times“ online berichtete, wollen Anwälte der Fluggäste gegen die südkoreanische Asiana Airlines, den Flugzeugbauer Boeing und ungenannte Lieferanten von Flugzeugteilen klagen. Laut der Rechtsanwaltskanzlei könnte ein Versagen des automatischen Antriebreglers das Unglück verursacht haben. Außerdem hätten Probleme mit den Sitzgurten und die nach innen aufgeblasenen Notfallrutschen zu Verletzungen beigetragen.

          Topmeldungen

          Kanzlerin ohne Konfetti: Keine Schonung, keine Unterstützung - nicht in der Todeszone der Hochgebirgspolitik

          Merkels langer Schatten : Kanzlerin ohne Konfetti

          Angela Merkel wollte sich lange nicht in die Nachfolgefrage einmischen. Das musste sie auch nicht: Alle Kandidaten haben sich an ihr orientiert.
          Der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler (/links) und der Spitzenkandidat Rainer Brüderle am 23. September 2013, dem Tag nach der Bundestagswahl

          Bundestagswahlen seit 1949 : 2013: Die FDP fliegt aus dem Bundestag

          19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Angela Merkel beschert der Union aus heutiger Sicht unerreichbare 41,5 Prozent. Aber das eigentliche Ereignis der Bundestagswahl 2013 ist das Scheitern der Liberalen. Teil 18 unserer Wahlserie.
          Edgar Engist  mit seinen Hunden und Schafen auf seiner Wiese in Bollschweil. Der Schäfer fragt sich, warum Wölfe so viel mehr wert sein sollen als seine Arbeit.

          Landfrust : Im Würgegriff der Bürokraten

          Von Wolf bis Windkraft: Gut gemeinte Vorschriften, die in fernen Großstädten erdacht werden, treiben die Selbständigen auf dem Land in den Wahnsinn.
          Josephin Kampmann, Gesundheits- und Krankenpflegerin, steht in einem Zimmer der Corona-Intensivstation des Universitätsklinikums Essen und bereitet eine Infusion vor.

          Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 60,6

          Das Robert Koch-Institut hat seit dem Vortag 7211 Corona-Neuinfektionen registriert. Tendenziell gehen die Infektionszahlen seit rund zwei Wochen zurück. In den USA müssen Staatsbedienstete nun bis Dezember geimpft sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.