https://www.faz.net/-gum-a1vwc

Im Südwesten Frankreichs : Heftiges Feuer zerstört Wald und etliche Häuser

  • Aktualisiert am

Feuerwehrleute bekämpfen den Brand im Chiberta-Wald im Südwesten Frankreichs. Bild: dpa

In der Nähe des französischen Badeorts Biarritz hat ein Feuer zahlreiche Anwohner in die Flucht geschlagen. Die Rückkehr zu ihren Häusern wird für einige von ihnen zum Schock.

          1 Min.

          Bei einem heftigen Waldbrand in der Urlaubsregion rund um den Badeort Biarritz sind rund 165 Hektar Wald und mehrere Häuser zerstört worden. Das Feuer brach am Donnerstagabend in einem Kiefernwald im Städtedreieck Biarritz, Anglet und Bayonne nahe der Grenze zu Spanien aus. „Es ist unheimlich. Es ist nichts mehr übrig“, sagte der Bürgermeister von Anglet, Claude Olive, dem Sender Franceinfo am Freitag. „Es war ein ziemliches Wettrennen, denn das Feuer sprang von Garten zu Garten.“

          Die Feuerwehr brachte den Brand in der Nacht zu Freitag unter Kontrolle, mehr als 200 Einsatzkräfte waren die ganze Nacht über im Einsatz. Auch Löschflugzeuge bekämpften den Brand. Rund ein Dutzend Anwohner, Polizisten und Feuerwehrleute kamen der Präfektur zufolge mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Mehr als hundert Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

          Mindestens elf Häuser wurden beschädigt, wie die Zeitung „Sud Ouest“ berichtete – fünf von ihnen sind unbewohnbar. „Unten in meiner Straße näherten sich die Flammen den Häusern, und sie waren sehr heftig, wir stiegen alle in unsere Autos“, zitierte die Zeitung einen Anwohner. Dunkle Rauchwolken standen über der Gegend an der Atlantikküste, das Feuer wütete bedrohlich nah an Wohngebieten.

          Der Chiberta-Wald ist eine regelrechte grüne Insel im dem dicht besiedelten Ballungsraum, der auch eine beliebte Urlaubsregion ist. Rund um den Wald stehen zahlreiche Häuser. Der Wald sei „ein unschätzbares Erbe“, ein „Umwelt- und Naturschatz“, so Bürgermeister Olive. Es habe eine unglaubliche Solidarität unter den Anwohnern gegeben. Fast alle Menschen, die in einer Turnhalle Zuflucht fanden, seien von Freunden oder Angehörigen abgeholt worden.

          Ein Löschflugzeug im Einsatz beim Waldbrand im Südwesten Frankreichs
          Ein Löschflugzeug im Einsatz beim Waldbrand im Südwesten Frankreichs : Bild: dpa

          „Es war beeindruckend, denn wir hatten Wetterbedingungen, die überhaupt nicht gut waren“, sagte er weiter. Es habe Winde aus Richtung Süden gegeben, die das Feuer weiter angefacht hätten. Warum das Feuer ausgebrochen ist, war zunächst noch unklar. In der Region herrschte zuletzt große Trockenheit.

          Topmeldungen

          Biden wirbt für Einheit : „Hört mir zu, vermesst mein Herz“

          Joe Biden hat auf den Stufen des Kapitols den Amtseid abgelegt. Amerika und der Welt verspricht er einen Neuanfang: „Meinungsverschiedenheiten müssen kein Grund für totalen Krieg sein.“ Trump sagt: „Wir kommen wieder.“

          Neuer Präsident vereidigt : „Das war Bidens kraftvollste Rede“

          Joe Biden ist der 46. Präsident der Vereinigten Staaten. Biden sei kein Wunderheiler, sagt Amerika-Experte Klaus-Dieter Frankenberger. Aber er habe in seiner Antrittsrede eindrucksvoll klar gemacht, dass er das Land wieder vereinen wolle. Ein Videokommentar.

          Nawalnyjs Blockbuster : Der Held kämpft in der Zelle

          Am orthodoxen Epiphaniasfest taucht auch Putin im Eiswasser unter, wie es Gläubige tun, um ihre Sünden abzuwaschen. Ist die Farbe seiner Badehose eine Anspielung auf Alexej Nawalnyj? Der Kremlkritiker inszeniert einen lebensgefährlichen Blockbuster.
          Die Burg Hohenzollern bei Bisingen (Baden-Württemberg)

          Hohenzollern-Ansprüche : Freispruch oder Klage

          Eigentlich ganz einfach: Der Kulturausschuss in Potsdam berät über die Hohenzollern-Ansprüche. Doch während die einen zum Verhandlungsstand vom Dezember 2018 zurückkehren wollen, haben andere genug vom Reden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.