https://www.faz.net/-gum-9qo5z

Gefährlicher Wirbelsturm : „Dorian“ erreicht Hurrikan-Stufe drei

  • Aktualisiert am

Hurrikan „Dorian“ steuert auf die Südostküste der Vereinigten Staaten zu. Bild: dpa

Das Nationale Hurrikan-Zentrum stuft den Wirbelsturm „Dorian“ zu einem Hurrikan der Stufe drei herauf. Die Menschen an Amerikas Südostküste bereiten sich auf das Schlimmste vor – und der Sturm könnte noch an Stärke gewinnen.

          1 Min.

          Der auf die Südostküste der Vereinigten Staaten zuziehende Hurrikan hat weiter an Stärke gewonnen. „Dorian“ sei nun ein Hurrikan der Stufe drei von fünf und werde wohl noch weiter an Stärke gewinnen, teilte das Nationale Hurrikan-Zentrum am Freitag mit. Der Wirbelsturm bewege sich über dem westlichen Atlantik auf den amerikanischen Bundesstaat Florida zu, wo er am Montag oder Dienstag auf Land treffen soll. Meteorologen warnten, dass es der stärkste Hurrikan sein könnte, der den Bundesstaat seit Jahrzehnten getroffen hat.

          „Dorian“ sammelte am Freitag über dem rund 29 Grad Celsius warmen Wasser des Atlantiks weiter Kraft. Das Zentrum des Sturms bewegte sich langsam in Richtung der nördlichen Bahamas. Der Sturm brachte Windgeschwindigkeiten von bis zu 185 Kilometern pro Stunde mit sich. Noch ist unklar, wo und wann genau der Hurrikan auf Land treffen wird.

          Der amerikanische Präsident Donald Trump hatte am Donnerstag die Befürchtung geäußert, dass der Wirbelsturm genauso folgenreich werden könnte wie einst Hurrikan „Andrew“ – oder gar noch schlimmer. Als „Andrew“ 1992 als Sturm der Kategorie fünf auf die Ostküste Floridas traf, kamen Dutzende Menschen ums Leben. Die Schäden in verschiedenen Bundesstaaten beliefen sich damals auf rund 43 Milliarden Dollar (39 Milliarden Euro).

          Für alle Fälle sind die Einwohner aufgerufen, sich mit Vorräten für eine mindestens Woche einzudecken – das bedeutet: Vor allem haltbare Lebensmittel sind gefragt. Bilderstrecke

          Die Sturmwarnung trifft die Vereinigten Staaten an einem verlängerten Wochenende – am Montag ist dort ein Feiertag. Einige Fluggesellschaften ließen Passagiere Flüge kostenlos umzubuchen, wie amerikanische Medien berichteten.

          Topmeldungen

          Johnson und der Brexit : Drei Briefe und ein einziges Ziel

          Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt.
          Kurdisches Fahnenmeer: Demonstranten am Samstag in Köln

          Türken-Kurden-Konflikt : Kurz vor der Explosion

          Der Krieg in Nordsyrien führt auch in Deutschland zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Migranten. Das könnte erst der Anfang sein.
          Mit Arte in Oslo: Carola Rackete.

          Carola Rackete bei Arte : Ein ganz persönlicher Kulturschock

          In der Arte-Reihe „Durch die Nacht mit ...“ treffen die Aktivistin Carola Rackete und die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde aufeinander. Man meint, sie hätten einander viel zu sagen. Es kommt anders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.