https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/aegypten-zwei-tote-nach-hai-angriff-in-aegypten-nahe-hurghada-18146413.html

Unweit von Hurghada : Zwei Frauen sterben nach Hai-Angriff in Ägypten

  • Aktualisiert am

Strand von Hurghada: In der Nähe des ägyptischen Badeorts ereignete sich das Unglück. Bild: dpa

Nahe dem ägyptischen Badeort Hurghada ist eine 68 Jahre alte Frau nach einem Hai-Angriff gestorben. Der Hai hatte sich der Österreicherin offenbar beim Schwimmen genähert. Offenbar gab es auch ein zweites Todesopfer.

          1 Min.

          Unweit des ägyptischen Badeorts Hurghada ist eine Österreicherin nach einem Hai-Angriff gestorben. Der Hai habe sich der 68 Jahre alten Frau beim Schwimmen genähert, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus medizinischen Kreisen in Hurghada am späten Samstagabend.

          Sie sei später im Krankenhaus verstorben. Die russische Agentur Ria Novosti berichtete, die Frau habe bei dem Angriff einen Arm und ein Bein verloren.

          Das österreichische Außenministerium in Wien bestätigte den Tod einer Österreicherin. Medizinischen Kreisen in Ägypten zufolge war sie mit einem Ägypter verheiratet und lebte in Hurghada am Roten Meer. Touristen verfolgten die tragischen Szenen vor ihrem Tod vom Strand und von einem Steg aus.

          Ein Video des Zwischenfalls zeigt, wie die Frau versucht, sich in Sicherheit zu bringen. Unterdessen versuchen Männer vom Steg aus, sie mit einem Seil aus dem Wasser zu ziehen. Der Strand wurde für drei Tage geschlossen.

          Offenbar hat es zudem ein zweites Todesopfer gegeben. Zusätzlich zur 68 Jahre alten Österreicherin, die nach dem Zwischenfall starb, sei eine weitere Frau angegriffen worden, teilte das ägyptische Umweltministerium am Sonntag mit. Umweltministerin Jasmin Fuad drücke den Familien der beiden Opfer ihr Beileid aus, hieß es in einer Mitteilung bei Facebook. Details nannte das Ministerium zunächst nicht.

          Das Rote Meer ist unter anderem für Taucher ein beliebtes Reiseziel. Angriffe von Haien sind dort eigentlich sehr selten. Vereinzelt kam es aber auch hier zu tödlichen Attacken. 2018 verstarb ein Tourist aus Tschechien nach einem Hai-Angriff, 2015 kamen so auch ein Deutscher und 2010 eine deutsche Rentnerin ums Leben.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.