https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/abschleppdienste-bergen-nach-der-flutkatastrophe-an-der-ahr-zerstoerte-autos-17460210.html

Nach der Hochwasserkatastrophe : Im Schlamm ist das Auto nur noch ein Wrack

  • -Aktualisiert am

Abgeschleppt: Werner Lenz verwaltet die geborgenen Wracks. Bild: Lucas Bäuml

Vielleicht waren sie mal der ganze Stolz ihrer Besitzer oder Inbegriff der Freiheit: Von vielen Autos ist nach der Flutkatastrophe an der Ahr jedoch nicht mehr viel übrig. Abschleppdienste wollen nun retten, was noch zu retten ist.

          5 Min.

          Man erlebt ja viel in 40 Jahren als Abschlepper. Aber Autos, die so zugerichtet sind, die habe er auch noch nie gesehen, sagt Werner Lenz. „Wir dachten erst, die seien tiefergelegt, aber die sind einfach voll mit Schlamm und Schotter.“ Lenz öffnet die Fahrertür eines VW Golf Match, nimmt eine Nutella-Dose heraus, die im Fußraum liegt. Auf den Sitzen eine Schlammschicht, der Schaltknüppel ragt aus dem Dreck, die Scherben der zerborstenen Scheiben liegen im Innenraum. Leer wiegen solche Autos anderthalb Tonnen. Nun bringen sie fünf oder sechs Tonnen auf die Waage. „Mit einem normalen Stapler hast du da keine Chance. In Schuld haben wir die mit dem Kran aufgeladen.“

          Hinten im Hof steht ein Smart. „Der da ist zwei Kilometer von Schuld bis Insul durchs Wasser getrieben“, sagt Lenz. „Da hängt noch das Gras vorne aus der Motorhaube. Da weiß man, dass der gebadet hat. Wenn Schlamm im Auto ist, ist es eher überschwemmt worden.“ Werner Lenz, der so viel über Autos weiß, lernt seit zwei Wochen noch viel dazu.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr sein „Baby“: Markus Keller hat die AfD verlassen.

          AfD-Gründer Markus Keller : „Der Zug ist längst abgefahren“

          Als vor zehn Jahren 18 Männer in Oberursel die AfD gründeten, war Markus Keller einer von ihnen. Die Gemäßigten wie er wurden schnell an den Rand gedrängt. Heute fühlt sich der ausgetretene Keller politisch heimatlos.
          Knappe Batterierohstoffe verteuern den Umstieg auf das Elektroauto.

          Elektroautos : Die neue Batterie-Hoffnung kommt aus China

          Werden Elektroautos unerschwinglich, weil die Rohstoffe für Batterien so teuer sind? Nicht unbedingt, der technische Fortschritt könnte das Problem lösen. Führend sind wieder mal Hersteller aus Fernost.

          Multizerkleinerer im Test : Die Idee ist nicht kleinzukriegen

          Küchenmaschinen nehmen viel Platz weg auf der Arbeitsfläche. Ein kleiner Food Processor wartet im Regal auf Arbeit. Meist ersetzt er Messer und Reibe. Multipro Go knetet sogar Teig.