https://www.faz.net/-gum-92b5q

17 Kinder verletzt : Schulbus rammt Auto

  • Aktualisiert am

In Mannheim ist ein Schulbus auf ein anderes Auto aufgefahren. In dem Bus saßen 45 Kinder zwischen sechs und acht Jahren. 17 mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

          1 Min.

          Beim Auffahrunfall mit einem Schulbus sind in Mannheim 17 Kinder leicht verletzt worden. Die Schüler im Alter zwischen sechs und acht Jahren seien mit Prellungen und Schürfwunden in Krankenhäuser gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher. „Wir haben keine Hinweise auf ernste Folgen. Der Schreck war vermutlich größer als die Verletzungen“, meinte er. Eine Blutprobe beim Busfahrer wegen möglichen Alkoholkonsums war negativ. Der Bus mit insgesamt 45 Kindern war am Freitag an einer Straßeneinmündung auf ein Auto gefahren. Die Schüler kamen vom Schwimmunterricht. Ein Ersatzbus brachte die unverletzten Kinder zur Schule, wo ihre Eltern warteten.

          Topmeldungen

          Präsidentenwahl in Polen : Kann Duda das Land vereinen?

          Amtsinhaber Andrzej Duda hat in der Präsidentenwahl in Polen knapp gesiegt. Nun gibt er sich versöhnlich. Das Ergebnis zeigt zwei große politische Lager. Die Opposition hat eine Führungsfigur gewonnen.

          Weingläser im Vergleich : Tief ins Glas geschaut

          Einen schlechten Wein kann kein Glas der Welt retten. Aber einem gelungenen Wein kann das Glas den letzten Schliff geben. Denn die Form beeinflusst den Geschmack.
          Die Grünen streiten für die Decarbonisierung des Verkehrs. Das Foto zeigt eine Aufnahme aus dem Opel-Werk in Thüringen.

          Industrieverband : Ende des Flirts: Wirtschaft kritisiert Grüne

          Der Verband der deutschen Industrie zerpflückt das Grundsatzprogramm der Grünen. Nette Schlagworte, aber nicht viel dahinter, so lässt sich die Kritik zusammenfassen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.