https://www.faz.net/-gum-3hjl

Unfall : Verschuldete Schauspieler Ralf Wolter den Tod dreier Menschen?

  • Aktualisiert am

Ralf Wolter: Verschuldete der Schauspieler den Tod von drei Menschen? Bild: dpa

Bei dem Autofahrer, der am Mittwoch fahrlässig den Tod von drei Menschen verschuldet hat, handelt es sich möglicherweise um Sam-Hawkens-Darsteller Ralf Wolter.

          Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen den Schauspieler Ralf Wolter wegen fahrlässiger Tötung. Dies verlautete am Donnerstag aus Polizeikreisen, nachdem der NDR am Mittwochabend bereits eine entsprechende Meldung veröffentlicht hatte. Er ist der 76-jährige Geisterfahrer, der am Mittwoch auf der A 24 bei Hornbek im Kreis Herzogtum-Lauenburg an einer Baustelle wendete. Dadurch mussten zahlreiche Autos bremsen, ein mit drei älteren Menschen besetzter Pkw geriet zwischen zwei Lastwagen und wurde zerquetscht.

          In den Trümmern des total zerstörten Personenwagens wurden eine 66-jährige Frau sowie zwei 66 und 70 Jahre alte Männer getötet. Beide Lastwagenfahrer erlitten schwere Schocks. Auch ein weiterer Autofahrer als Augenzeuge des schrecklichen Unfalls musste mit einem Schock behandelt werden.

          Hat der Fahrer die Karambolage überhaupt bemerkt?

          Der Falschfahrer - möglicherweise Ralf Wolter - wurde erst nach längerer Verfolgung nahe Schwarzenbek gestellt. Die Lübecker Staatsanwaltschaft bestätigte, dass ein Ermittlungsverfahren gegen den Unfallverursacher läuft und dessen Führerschein eingezogen wurde. Den Namen nannte die Staatsanwaltschaft nicht. Ob der Fahrer die von ihm ausgelöste Karambolage bemerkt hat, wird noch ermittelt.

          In dem Fall wird auch gegen einen polnischen Lastwagenfahrer ermittelt, der seinen 40-Tonner nicht rechtzeitig zum Stehen gebracht hatte. Die Autobahn 24 blieb bis zum Mittwochnachmittag in beide Fahrrichtungen voll gesperrt.

          Das Fernsehmagazin „NDR-Schleswig-Holstein“ sendete am Abend Aufnahmen, die das Auto vor der Polizeistation in Schwarzenbek zeigen, das auf den Namen von Wolter zugelassen ist. Der Schauspieler war in den sechziger Jahren durch seine Rollen als Sam Hawkens und Hadschi Halef Omar in mehreren Karl-May-Verfilmungen an der Seite von Old-Shatterhand-Darsteller Lex Barker bekannt geworden. Die Polizei wollte am Abend nicht bestätigen, dass es sich bei dem Festgenommenen um Wolter (75) handelte.

          Weitere Themen

          Müll sammeln gegen die Plastikflut Video-Seite öffnen

          RhineCleanUp : Müll sammeln gegen die Plastikflut

          Tausende Menschen haben sich entlang des Rheins an der größten Müll-Sammelaktion Mitteleuropas beteiligt. Bei dem Projekt „RhineCleanUp“ wollten die Veranstalter in insgesamt 100 Kommunen mehr als 200 Tonnen Unrat sammeln, der sonst über den Rhein in die Nordsee gespült worden wäre.

          Topmeldungen

          Zu häufiges Nutzen des Smartphones kann krank machen. Aber ganz darauf verzichten geht heutzutage auch nicht.

          Data Detox : Wie man mit wenigen Schritten seine Datenflut eindämmt

          Unsere Datenflut kommt Konzernen wie Facebook und Google zugute, wobei alles andere als klar ist, was genau mit den Informationen geschieht. Mit einigen Tipps kann man sein Handy vor Zugriffen schützen.
          Erkennt Widersprüche und artikuliert sie auch: Snowdens Buch ist keine rührselige Beichte.

          Snowdens „Permanent Record“ : Die Erschaffung eines Monsters

          Nicht die Rebellion, die Regierungstreue steht am Anfang dieser Biographie: Edward Snowden erzählt glänzend, wie er erwachsen wurde, während die digitale Welt ihre Unschuld verlor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.