https://www.faz.net/-gum-pzby

Tierwelt : Schildkröte macht Hippo wieder happy

  • Aktualisiert am

Riesenschildkröte mit adoptiertem Flußpferdbaby „Owen” Bild: REUTERS

In Kenia hat sich eine rund 100 Jahre alte Riesenschildkröte eines verwaisten Flußpferdbabys angenommen. Der kleine „Owen“ war nach dem Verlust seiner Mutter von der Tierschutzbehörde gerettet worden.

          1 Min.

          Eine Riesenschildkröte hat in Kenia ein kleines verwaistes Flußpferd adoptiert. „Das Jungtier hat sich nach dem Verlust seiner Familie vermutlich allein gefühlt und Gesellschaft gesucht“, sagte die Direktorin des Haller Parks bei Mombasa, Paula Kahumbu, der Zeitung „Daily Nation“.

          Das kleine Hippo war kurz vor Weihnachten aus einem Fluß nahe des Küstenortes Malindi ins Meer gespült worden. Im Salzwasser hätte es nicht lange überleben können. Die kenianische Tierschutzbehörde rettete das Tier und nannte es „Owen“, nach einem jungen Franzosen, der bei der Bergung geholfen hatte.

          Instinktiv Gesellschaft der Schildkröte gesucht

          Als „Owen“ in den Park gebracht wurde, sei er sofort auf die rund 100 Jahre alte und 300 Kilogramm schwere Riesenschildkröte zugelaufen. „Owen konnte nicht wissen, daß die Schildkröte männlich ist“, sagte eine Expertin des Kenya Wildlife Service. „Eigentlich sucht er eine Mutterfigur.“

          Die Schildkröte habe sich nur anfangs unwillig gezeigt, dann habe der Kleine ihr Herz erobert. Mittlerweile schlafen und essen sie gemeinsam, und Owen leckt der Schildkröte zärtlich den Panzer. Schon bald soll die ungewöhnliche Verbindung aber enden. Der junge „Owen“ soll mit einem einsamen Flußpferdweibchen zusammengebracht werden.

          Legendär: Löwin adoptiert Gazellen-Junges

          Der Fall ist nicht die erste ungewöhnliche Tierfreundschaft in Kenia. Vor drei Jahren nahm eine Löwin im Samburu-Nationalpark eine junge Gazelle an Kindes statt an. Doch auch diese Verbindung währte nicht lange. Die kleine Gazelle wurde von einem anderen Löwen gerissen, als seine Adoptivmutter Mittagsschlaf machte.

          Weitere Themen

          Bisher 300 Hochhausbewohner getestet

          Liveblog zum Coronavirus : Bisher 300 Hochhausbewohner getestet

          350 Personen nach Gottesdiensten in Vorpommern isoliert +++ Niederländische Farmen müssen Nerze töten +++ RKI: 407 bestätigte neue Fälle +++ Medikament Hydroxychloroquine bei Studie durchgefallen +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Tourismus : Schweiz buhlt um Deutsche

          Den Eidgenossen fehlen die ausländischen Gäste, vielen Hotels droht der Konkurs. Nun wollen sie bei deutschen Touristen punkten – mit praktischen und geldwerten Angeboten.
          Gut gelaunt mit amerikanischen Soldaten am Truppenstützpunkt Ramstein: Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2018.

          Trumps Abzugspläne : Ein weiterer Tiefschlag

          Sollten Tausende amerikanische Soldaten Deutschland verlassen, würde das vor allem dem Pentagon selbst zu schaffen machen. Für das transatlantische Verhältnis aber verheißt es nichts Gutes.
          Nicht nur Gnabry (links) und Goretzka trafen für den FC Bayern in Leverkusen.

          4:2 in Leverkusen : Der FC Bayern ist eine Klasse für sich

          Die Münchner meistern die wohl größte Hürde, die auf dem Weg zum Titel noch zu nehmen war, mit dem klaren Sieg in Leverkusen souverän. Die fußballerische Perfektion erinnert an die besten Phasen unter Pep Guardiola.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.