https://www.faz.net/-gum-15ysu

China : Wüstensturm hüllt Peking in gelben Staub

  • Aktualisiert am

Schöner Schutz Bild: REUTERS

Ein heftiger Sandsturm hat den Himmel über Peking gelb gefärbt. Die Behörden bezeichneten die Luftqualität als gesundheitsgefährdend und warnten vor körperlichen Anstrengungen. Auf die Straßen legte sich ein gelblicher Film.

          1 Min.

          Ein Sturm mit viel Wüstensand in der Luft hat am Samstag die chinesische Hauptstadt Peking in eine ein gelblich-orange Wolke getaucht. Die Behörden bezeichneten die Luftqualität als gesundheitsgefährdend und warnten die Einwohner vor körperlichen Anstrengungen. Auf die Straßen legte sich ein gelblicher Film aus Sand, viele Menschen waren mit Schutzmasken unterwegs. Auch die Provinzen Qinghai und Gansu wurden von dem Sturm erfasst, der tonnenweise Wüstensand mit sich führte.

          Die Ausdehnung der Wüsten ist eines der vielen Umweltprobleme Chinas. Die Regierung investiert Millionen Dollar in die Anpflanzung von Bäumen, um die verbliebenen Vegetationsbarrieren zu stärken. Erschwert werden die Bemühungen durch den Klimawandel und den immer stärker steigenden Wasserbedarf des Riesenreichs.

          Schöner Schutz Bilderstrecke

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trump beleidigt Pelosi : „Sie ist sehr krank“

          Die Demokraten haben ein Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten abgebrochen, weil Donald Trump die „Sprecherin“ des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi beleidigt haben soll. Der Präsident legte auf Twitter noch nach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.