https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/umfrage-guter-sex-braucht-zeit-1192157.html

Umfrage : Guter Sex braucht Zeit

  • Aktualisiert am

Frauen und Männer sind sich einig: Guter Sex braucht Zeit Bild: dpa

Die „schnelle Nummer“ ist out. Frauen und Männer sind sich einig, daß Sex Zeit braucht und einen verläßlichen Partner. Danach gehen die Meinungen auseinander.

          1 Min.

          Schneller Sex ist offenbar wenig gefragt. Auf die Frage „Was ist Ihnen beim Sex am wichtigsten?“ nannten Männer und Frauen an erster Stelle: viel Zeit. Genau waren es 85 Prozent bei einer am Mittwoch veröffentlichten Emnid-Umfrage im Auftrag des Frauenmagazins „Lisa“.

          Bei der weiteren Rangfolge gingen die Meinungen von Frauen und Männer aber auseinander, erklärte das Blatt. Frauen sei es sehr wichtig, daß Liebe im Spiel sei (81 Prozent) und daß sie beim Sex nicht gestört werden (80 Prozent). Am drittwichtigsten ist Frauen der Umfrage zufolge die Verhütung: 76 Prozent legen Wert darauf, darauf selbst zu achten. Erst danach rangiert ein fantasievoller Partner (73 Prozent) und sein Orgasmus (63 Prozent) sowie der eigene (58 Prozent) und der gemeinsame Höhepunkt (52 Prozent).

          Mit festem Partner ist's am schönsten

          Die „Top 5“ der Männer beim Sex sind dagegen der Umfrage zufolge eine fantasievolle Partnerin (83 Prozent), ihr Orgasmus (81), wirkliche Liebe (71), ungestört sein (68) und zeitgleicher Gipfel der Lust (65).

          Einig sind die Geschlechter wieder darin, daß Sex mit einem vertrauten Partner am schönsten sei (82 Prozent). 42 Prozent der Frauen und 39 Prozent der Männer würden gerne mit dem vertrauten Partner neue, aufregende Dinge ausprobieren - am liebsten in fremder Umgebung. Langeweile im eigenen Bett beugen 71 Prozent der Paare mit einem Liebes-Kurztrip vor. Knapp die Hälfte probiert neue Techniken oder Liebesspielzeug aus, und erotische Filme sehen 24 Prozent der Männer und 17 Prozent der Frauen.

          Befragt wurden 493 repräsentativ ausgewählte Frauen
          und Männer von 20 bis 49 Jahren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.
          Andirj Melnyk in seinem Büro in der ukrainischen Botschaft in Berlin.

          Botschafter Melnyk : Verschwinden wird er sicher nicht

          Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk wird Deutschland zum Herbst verlassen. Zuletzt hat der Diplomat überzogen, stand in der Kritik. Gegenüber der F.A.Z. weist er die Vorwürfe von Antisemitismus und Polenfeindschaft zurück.
          Die Kosmonauten Oleg Artemjew, Denis Matwejew und Sergej Korssakow posieren auf der ISS mit der Flagge der selbsterklärten „Volksrepublik“ Luhansk.

          Russische Kosmonauten : Provokation auf der ISS

          Der Westen arbeitet in vielen Bereichen nicht mehr mit Russland zusammen. Eine Ausnahme ist die Internationale Raumstation. Doch nun gab es dort einen Zwischenfall.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.