https://www.faz.net/-gum-89g6r

Ukraine : Chewbacca vor Gericht

  • Aktualisiert am

Nicht allein: Für die Spaßpartei „Darth-Vader-Block“ sind in Odessa 48 Kandidaten zugelassen. Bild: Reuters

Der Auftritt einer Figur aus der Star-Wars-Saga hat am Rande der Kommunalwahlen in der Ukraine einen Polizeieinsatz ausgelöst. Indes hatte der zottelige Aufzug des Aktivisten sogar einen politischen Grund. 

          Ein als Wookie aus dem „Krieg der Sterne“ verkleideter Ukrainer ist zu einer Geldstrafe von umgerechnet sieben Euro verurteilt worden, weil er bei seiner Festnahme Widerstand gegen die Staatsgewalt leistete. Nach Angaben des Gerichts in der Stadt Odessa vom Montag tauchte die Figur Wookie Chewbacca am Sonntag anlässlich der Kommunalwahlen auf und gesellte sich in der Nähe eines Wahllokals zu Kindern. Videoaufnahmen zeigen, wie der  extraterrestrische Kämpfer laut schrie, als ihn vier Polizisten niederrangen und ihm Handschellen anlegten.

          Der Mann im zotteligen Fellkostüm war der Fahrer des als Film-Bösewicht Darth Vader auftretenden Spitzenkandidaten der Spaß-Partei Darth-Vader-Block, wie das Internetportal dumskaya.net berichtete. Die Polizei nahm ihn demnach in der südukrainischen Stadt Odessa mit aufs Revier, weil der Aktivist sich geweigert habe, seinen Führerschein zu zeigen.

          Der Darth-Vader-Block war bei der Kommunalwahl mit 61 Kandidaten zugelassen worden, davon 48 allein in Odessa. Dort wollten unter anderem auch Bewerber mit Jux-Namen wie Meister Yoda die „dunkle Seite der Macht“ im Stadtrat repräsentieren. Der Kandidat Darth Nikolajewitsch Vader trat als Bürgermeisterkandidat an.

          Auch für ihn gab es eine Überraschung: In seinem Wahllokal stand er nicht auf der Wählerliste und konnte somit nicht selbst abstimmen. „Das zeugt von Fälschungen in Größenordnungen“, beschwerte er sich.

          Auch in den südukrainischen Hafenstädten Mykolajiw und Cherson sowie in der ostukrainischen Millionenstadt Charkiw standen der dunkle Lord und seine Getreuen zur Wahl.

          Die Filmfigur Darth Vader trat nicht zum ersten Mal bei Wahlen an. Schon bei der Parlamentswahl und den Bürgermeisterwahlen in Kiew und Odessa 2014 erregte die Internetpartei mit der Science-Fiction-Figur Aufsehen. Ihr früherer Kopf Dmitri Golubow sitzt inzwischen für die Präsidentenpartei Block-Petro-Poroschenko im Parlament.

          Weitere Themen

          Atemlos durch den Schacht

          Das Liebesleben des El Chapo : Atemlos durch den Schacht

          Herzförmige Stempel auf Marihuana-Päckchen, Kosenamen und gemeinsame Nächte: im Prozess gegen El Chapo sagt dessen Geliebte aus. Sogar gemeinsam durch einen Tunnel sind sie geflohen – El Chapo war dabei splitternackt.

          Ein ganz feiner Jahrgang

          Halbzeit im Dschungelcamp : Ein ganz feiner Jahrgang

          Sie haben die erste Hälfte des Dschungelcamps nicht verfolgt, wollen aber noch einsteigen? Hier erfahren Sie, wer welche Rolle ausfüllt und woher schon wieder all die Insiderwitze kommen – der Service für Späteinsteiger.

          Topmeldungen

          CSU-Parteitag : Doch noch ein spannendes Staffelfinale?

          Am Samstag werden mehr als 800 CSU-Delegierte Markus Söder in München zum neuen Parteivorsitzenden wählen. Überraschungen sind nicht in Sicht – aber auch nicht ausgeschlossen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.