https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tschechien-explosion-im-prager-zentrum-1177296.html

Tschechien : Explosion im Prager Zentrum

  • Aktualisiert am
Auch mehrere Touristen wurden bei der Explosion verletzt
          1 Min.

          Bei einem Handgranatenanschlag auf ein privates Spielcasino im Zentrum der tschechischen Hauptstadt Prag sind am Sonntag 18 Menschen verletzt worden, darunter Touristen aus England, Irland und den Vereinigten Staaten. Deutsche wurden nach ersten Informationen der Polizei nicht verletzt.

          Nach Angaben eines Behördensprechers befand sich keines der Opfer in Lebensgefahr. Es soll sich um einen Anschlag im Milieu krimmineller Banden handeln. Der tschechische Ministerpräsident Stanislav Gross schloß einen terroristischen Hintergrund aus. Es gehe vermutlich um eine Abrechnung zwischen rivalisierenden Banden im Untergrund, sagte der Sozialdemokrat kurz nach der Explosion bei einer Besichtigung des Tatorts: „Wir haben eine gute Chance, den Täter ausfindig zu machen.“

          Augenzeugen sprachen von einer Granate, die unter ein Auto geworfen worden sei. Das Auto gehöre zum Umkreis des Spielsalons. Da die Geschäfte der Prager Innenstadt täglich geöffnet sind, halten sich normalerweise auch sonntags zahlreiche Menschen im Zentrum auf. Die meisten davon sind Touristen, darunter gewöhnlich auch viele Deutsche.

          Weitere Themen

          Prinz Harry und Elton John klagen

          Gegen Zeitungsverlag : Prinz Harry und Elton John klagen

          Die Vorwürfe von mehreren Prominenten, die jetzt vor Gericht ziehen, wiegen schwer: Unter anderem sollen Privatdetektive im Auftrag von Journalisten Abhörgeräte installiert haben. Der beklagte Verlag weist die Vorwürfe zurück.

          Topmeldungen

          Die Energiepolitik der EU darf nicht unter dem „Diktat Deutschlands“ umgesetzt werden: der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki 10:48

          F.A.Z. Frühdenker : EU-Staaten ringen um Gaspreisdeckel

          Die Staats- und Regierungschefs der EU treffen sich zum informellen Gipfel in Prag, Putin empfängt zum Geburtstag in Sankt Petersburg und der Friedensnobelpreis wird vergeben. Der Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.