https://www.faz.net/-gum-9z0z1

Rekord abermals eingestellt : Tipper aus Bayern knackt Jackpot mit 90 Millionen Euro

  • Aktualisiert am

Nach elf Wochen ohne Hauptgewinn hat ein Teilnehmer aus Bayern den mit 90 Millionen Euro gefüllten Eurojackpot gewonnen. Bild: dpa

Nach elf Wochen ohne Hauptgewinn hat ein Teilnehmer aus Bayern den mit 90 Millionen Euro gefüllten Eurojackpot gewonnen. Auch zwei weitere Tipper aus Deutschland dürfen sich über viel Geld freuen.

          1 Min.

          Der mit 90 Millionen Euro maximal gefüllte Eurojackpot geht nach Bayern. Mit den Gewinnzahlen 6-11-12-21-41 und den beiden Eurozahlen 1 und 2 lag ein Spieler nach elf Wochen ohne Hauptgewinn dieses Mal richtig, wie Westlotto am Freitagabend nach der Ziehung in Helsinki mitteilte. „Das ist der höchste Lotteriegewinn, der in Bayern jemals erzielt worden ist“, teilte Westlotto mit. Zwei Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz durften sich über Gewinne von jeweils mehr als 6 Millionen Euro freuen.

          Der Deutsche Lottorekord wurde damit abermals eingestellt. Zuletzt hatte sich im Februar ein Spieler aus dem Münsterland den Gewinn über 90 Millionen Euro gesichert.

          Die Chance auf den Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Deutlich geringer sind die Chancen beim klassischen Lotto am Mittwoch und Samstag („6 aus 49“). Hier steht die Aussicht auf den Jackpot bei nur 1 zu 140 Millionen.

          Weitere Themen

          Anwalt der McCanns setzt große Hoffnung auf neue Ermittlungen Video-Seite öffnen

          Deutscher unter Verdacht : Anwalt der McCanns setzt große Hoffnung auf neue Ermittlungen

          Die neue Spur im Fall der vor dreizehn Jahren verschwundenen Madeleine MacCann macht auch dem portugiesischen Anwalt von „Maddies“ Eltern, Rogerio Alves, große Hoffnung. Besonders die Tatsache, dass die neuen Erkenntnisse von der deutschen Polizei kommen, lässt den Anwalt hoffen, dass der Fall bald geklärt werden kann.

          Topmeldungen

          Michael Zahn hat sich mit Äußerungen zur Wohnungspolitik in Berlin nicht überall beliebt gemacht.

          Deutsche-Wohnen-Chef Zahn : Der unbeliebte Vermieter

          Nach 14 Jahren hat die deutsche Hauptstadt wieder einen Dax-Konzern. Michael Zahn ist der Mann, der ihn führt. Doch viele Berliner sind auf den Immobilienmanager nicht gut zu sprechen.
          Die Firmenzentrale des Zahlungsdienstleisters Wirecard im bayrischen Aschheim.

          Marktmanipulation : Bafin zeigt Wirecard an

          Nach den Vorwürfen wegen Marktmanipulation gegen den Zahlungsdienstleister hat nun die Finanzaufsicht Bafin Anzeige erstattet. Die Geschäftsräume des Unternehmens in Bayern wurden untersucht. Die Vorwürfe richten sich gegen Vorstände.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.