https://www.faz.net/-gum-9frdl

Unfallforschung : Studie: Blaue Reflektoren nutzlos gegen Wildunfälle

  • Aktualisiert am

Blaue Reflektoren am Leitposten nahe Waldböckelheim (Rheinland-Pfalz): Allerdings sind sie nutzlos gegen Wildunfälle. Bild: dpa

Blaue Reflektoren an den Straßen in Deutschland sollen helfen, Wildunfälle zu verhindern. Eine aktuelle Studie zur Wirksamkeit der Reflektoren kommt zu einem ernüchternden Ergebnis.

          1 Min.

          Die inzwischen weit verbreiteten blauen Reflektoren am Straßenrand können die Zahl von Wildunfällen einer Studie zufolge nicht verringern. Bei einer Untersuchung der Universität Göttingen auf 150 Teststrecken in den Landkreisen Göttingen (Niedersachsen), Höxter (Nordrhein-Westfalen) sowie Kassel und Lahn-Dill in Hessen hätten sich die Reflektoren als wirkungslos erwiesen, sagte der Waldökologe Christian Ammer der Deutschen Presse-Agentur.

          Die Studie entstand im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Die Kosten für die Reflektoren könne man sich sparen, unterstrich UDV-Leiter Siegfried Brockmann. Der Gesamtverband der Versicherer hat 2017 bundesweit 275.000 Wildunfälle registriert.

          Weitere Themen

          Sechs Todesopfer auf Vulkaninsel geborgen

          Neuseeland : Sechs Todesopfer auf Vulkaninsel geborgen

          Noch immer ist die Gefahr eines abermaligen Vulkanausbruchs auf White Island groß. Dennoch wagte sich nun ein Team von sechs Männern und zwei Frauen auf die Insel, um die Leichen der acht Vermissten zu suchen.

          Topmeldungen

          Christine Lagarde auf der Pressekonferenz in Frankfurt

          EZB-Präsidentin Lagarde : Zinsentscheid mit einem Lächeln

          Die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, stellt sich erstmals nach einer Ratssitzung der Presse. Den Zinssatz lässt sie unverändert, doch ihr Stil unterscheidet sich deutlich von dem ihres Vorgängers Draghi.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.