https://www.faz.net/-gum-9vgkj

Playlists auf Spotify : Tierisch gute Musik

  • Aktualisiert am

Ob er gern Klassik hört? Für das Wohl ihres Vierbeiners greifen manche Menschen auch zu ungewöhnlichen Mitteln. Bild: dpa

Das Wohl ihres Lieblings hat für Tierhalter eine hohe Priorität. Um den Tieren die Zeit ohne Herrchen und Frauchen noch angenehmer zu gestalten, bietet Spotify jetzt individuelle Playlists für Haustiere an.

          1 Min.

          Die Zeit allein zu Hause kann für Hunde ziemlich lang(-weilig) sein. Um es ihrem Tier etwas angenehmer zu machen, können Besitzer jetzt eine Wiedergabeliste für ihr Tier von Spotify erstellen lassen. Der Streamingdienst hat ein Tool entwickelt, das basierend auf der Art des Haustieres und dessen Persönlichkeitsmerkmalen eine individuelle „Pet Playlist“ arrangiert. Nutzer müssen zum Beispiel angeben, ob das Tier eher entspannt oder energiegeladen, schüchtern oder neugierig ist. Neben Hund und Katze berücksichtigt das Spotify-Tool auch die angeblichen Musikwünsche von Vögeln, Hamstern und Leguanen.

          Laut einer Studie des Streamingdienstes, für die 5000 Haustierbesitzer befragt wurden, spielen 71 Prozent der Nutzer ihrem Tier Musik vor, acht von zehn sind sogar der Ansicht, ihr Tier würde gerne Musik hören. Allerdings glaubt nur die Hälfte der Befragten, dass ihr Tier den gleichen Musikgeschmack hat wie sie selbst. Aus diesem Grund habe man sich dazu entschlossen, einen Algorithmus zu entwickeln, der tierspezifische Wiedergabelisten zusammenstellt. Das bei Haustieren beliebteste Genre ist nach Ansicht der Halter übrigens Klassik- und Softrock.

          Der schwedische Streamingdienst hat nach eigenen Angaben aktuell etwa 248 Millionen monatlich aktive Nutzer weltweit, davon sind 113 Millionen Premiumnutzer. Auf der Plattform waren im dritten Quartal 2019 mehr als 465.000 Künstler registriert.

          Weitere Themen

          Trump schwört Amerika auf Tragödie ein

          Corona-Krise : Trump schwört Amerika auf Tragödie ein

          Wie bereits in China baut nun das Militär in den Vereinigten Staaten temporäre Coronavirus-Spitäler auf. Die Regierungsprognosen für die Anzahl an Virustoten ist niederschmetternd.

          Willkommen im Dschungel

          Bestsellerautorin Schreiber : Willkommen im Dschungel

          Sie lebt mit Schnecken und Asseln, macht das Internet zum besseren Ort und ist Expertin für Nähe und Distanz: Warum Jasmin Schreiber die Autorin der Stunde ist.

          Topmeldungen

          Die Geduld der Amerikaner werde getestet, sagte Präsident Donald Trump.

          Corona-Krise : Trump schwört Amerika auf Tragödie ein

          Wie bereits in China baut nun das Militär in den Vereinigten Staaten temporäre Coronavirus-Spitäler auf. Die Regierungsprognosen für die Anzahl an Virustoten ist niederschmetternd.
          Auf sich allein gestellt: Migranten im spanischen Lepe

          Asylbewerber ohne Hilfe : Nach Spanien kommen kaum noch Migranten

          Vor der Corona-Krise landeten zeitweilig nirgendwo in Europa so viel Migranten wie in Spanien. Jetzt kommen nur sehr wenige. Die 120.000 Asylbewerber, die sich bereits im Land befinden, sind nun auf sich allein gestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.