https://www.faz.net/-gum-a7urs

Bei Sussex : Seltenes Albino-Eichhörnchen in englischem Park gesichtet

  • Aktualisiert am

Ein seltenes Albino-Eichhörnchen sitzt auf einem Baum im englischen Sussex. Bild: dpa

Albino-Tiere sind sehr selten. In der englischen Grafschaft Sussex ist ein Eichhörnchen mit weißem Fell gesichtet worden.

          1 Min.

          Ein seltenes Albino-Eichhörnchen ist in einem Park in England gesichtet worden. Das Tier saß auf einem Baum in der Grafschaft Sussex, wie die Nachrichtenagentur PA am Sonntag meldete. 2010 sei nur eins von 100.000 Eichhörnchen als Albino geboren worden.

          In den vergangenen zwei Wochen habe es etwa 30 Sichtungen eines Albino-Hörnchens gegeben, berichtete Claire Brimacombe, die aus Interesse an den Tieren eine Seite über Albino-Eichhörnchen in Sussex betreibt.

          Albinismus ist eine Genmutation, die sehr selten vorkommt. Sie geht mit weißer Haut und roten Augen einher. Es ist eine Störung bei der Bildung von Farbstoffen, die Haut, Haare, Federn und Augen färben. Das Gen ist nicht dominant. Das bedeutet, die Nachkommen eines Albino-Eichhörnchens können die normale Fellfarbe tragen. Das weiße Fell bedeutet für die Tiere eine Gefahr, denn ihnen fehlt damit eine natürliche Tarnung und sie können viel besser von Feinden erspäht werden.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Das Coronavirus bestimmt weiterhin über unseren Alltag. Die Infektionszahlen ziehen deutlich an, noch immer sind viele in Deutschland nicht geimpft. Wie sich das Virus im In- und Ausland verbreitet – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 432,2

          Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 432,2

          Die Gesundheitsämter melden dem Robert-Koch-Institut 36.059 Corona-Neuinfektionen, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht. Bei der Einordnung der Zahlen weist das RKI auch auf eine mögliche Untererfassung hin.

          Topmeldungen

          Da ist das Ding: Die Ampel-Koalitionäre mit dem frisch unterschriebenen Koalitonsvertrag

          Ampel-Koalition steht : Fortschritt in zehn Minuten

          SPD, Grüne und FDP unterzeichnen ihren Koalitionsvertrag im „Futurium“. Wer die Chefs der drei Koalitionspartner sind, ist dabei völlig klar.