https://www.faz.net/-i4a
Gartengast: Luchs „M12“ in der Nähe eines Privathauses im Taunus

Tier hatte Virusinfektion : Taunus-Luchs „M12“ eingeschläfert

Anfang September tauchte er auf dem Sportfeld einer Schule in Oberursel auf, zuvor streifte er durch ein Quarzitwerk im Taunus. Nun ist Taunus-Luchs „M12“ eingeschläfert worden, er war von einem Virus befallen.
Ins Netz gegangen: Vogelkundler wie Wulf Gatter fangen seit Jahrzehnten auf der Schwäbischen Alb auch Insekten, um die Bestände auszuwerten.

Studie zum Insektensterben : Fast so wichtig wie Bienen

Forscher haben auf der Schwäbischen Alb über ein halbes Jahrhundert hinweg ein dramatisches Insektensterben verfolgt. Der Rückgang an Schwebfliegen beträgt bis zu 97 Prozent. Dabei sind sie wichtig für die Pflanzenbestäubung.
Die Asiatischen Elefanten sind in großer Gefahr. Auf diesem Bild ist eine Gruppe Indischer Elefanten, eine Unterart des Asiatischen Elefanten, zu sehen.

Wilde Asiatische Elefanten : Eine Art in großer Gefahr

Die wilden Asiatische Elefanten sind vom Aussterben bedroht. In Südostasien fallen sie Konflikten mit und zwischen den ansässigen Menschen zum Opfer.
Umhegt: Schutz für Neupflanzungen im Heidenroder Wald

Aufforstung und Tiere : Holzgatter als Überlebenshilfe

Hessens waldreichste Gemeinde bewirtschaftet ihren Forst selbst. Die neue Freiheit beginnt mit direkt einer Herausforderung. Denn damit die Aufforstung erfolgreich verläuft, müssen die Bäume vor hungrigen Tieren geschützt werden.

Neues von den Promis : Katy Perry und Orlando Bloom singen Wahl-Song

Katy Perry und Orlando Bloom rufen im Namen ihrer Tochter zum Wählen auf, Kim Kardashian fliegt ihre Gäste mit Privatjet auf eine Privatinsel, und Tokio Hotel präsentieren eine Neuauflage ihres Hits „Durch den Monsun“ – der Smalltalk.

Seite 5/51

  • Genannt Gaia: Bär JJ4

    Schwester von Bruno : Problembär in zweiter Generation

    Ein italienisches Verwaltungsgericht hat den Befehl zum Abschuss eines Bären ausgesetzt. Jetzt wird in Italien heftig über das Verhältnis von Mensch und Tier gestritten. Die aufgestellten Bärenfallen werden nicht abgebaut.
  • Gezeichnet: Viele der zerstörten Ansitze wurden mit dem Logo der Animal Liberation Front besprüht.

    Tierschützer gegen Jäger : Nächtliche Zerstörungswut

    Unbekannte haben Dutzende Ansitze mitten in Deutschland zerstört. Als Täter werden militante Tierschützer verdächtigt: Jagd ist für sie Mord.
  • Gefährlich: Weil Biber Bäume annagen, bis diese umfallen, und zudem den Untergrund durchwühlen, ist der Weg zwischen Mainhausen und Seligenstadt, der direkt am Ufer des Königsees verläuft, derzeit gesperrt.

    Biberschäden in Rhein-Main : Nagespuren an etlichen Bäumen

    Gesichtet worden ist er noch nicht. Aber am Mühlbach und am Nordufer des Königsees unweit von Frankfurt fühlt sich der Biber offenbar wohl. Er darf zwar nicht vertrieben werden, doch ganz untätig kann die Gemeinde nicht bleiben.
  • Tierisches Sozialverhalten : Auch Pinguine brechen Herzen

    Tierpfleger des Kyoto Aquariums in Japan haben das Beziehungsgeflecht ihrer Pinguine in einer Grafik festgehalten. Mit der Vorstellung von kuschelnden Pinguinen haben die abgebildeten Dramen nichts zu tun.
  • Gefährdet: Die Amerikanische Faulbrut rafft ganze Bienenvölker dahin.

    Amerikanische Faulbrut : Sperrbezirk soll Bienen schützen

    Bei einem Bienenstand in Frankfurt-Goldstein ist eine ansteckende Seuche – die Amerikanische Faulbrut – entdeckt worden. Die bakterielle Brutkrankheit verbreitet sich schnell und kann zum Sterben ganzer Völker führen.