https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/
Streicheleinheit im Tierheim

Bad Nauheim : Viele Schäden am Tierheim

An Fundamenten, Wänden und Dächern zeigen sich viele Schäden. Das Tierheim Wetterau muss saniert werden. Seit der Anfangszeit ist kaum in den Erhalt der Bauten investiert worden.
Überraschender Fang: Der vier Meter lange Rochen hatte einen Fisch geschluckt, der an der Angel hing.

Kambodscha : Fischer fangen vier Meter langen Rochen

In Kambodscha haben Fischer einen vier Meter langen Süßwasserstechrochen aus dem Fluss Mekong gezogen. Das 180 kg schwere Tier wurde nach der Vermessung wieder in die Freiheit entlassen.

Seite 13/51

  • Ärgernis: Seit einigen Jahren breiten sich die Krähen in dem Bonameser Ortskern aus.

    Vogelplage in Frankfurt : Menschen gegen Krähen

    Krähenvögel sind laut, sie koten Bürgersteige und Gärten voll. Und sie werden immer mehr. Die Geschichte eines Konflikts zwischen Mensch und Natur.
  • Ausgezeichnet: Besitzer David David Fitzpatrick betonte die „Ausstrahlung, die Bewegung und die Showqualitäten“ von seinem Schützling „Wasabi“.

    Wie ein Löwe : Pekinese Wasabi holt Titel bei Westminster-Hundeschau

    Schon seine Vorfahren triumphierten beim Wettbewerb vom Westminister Kennel Club, nun wurde auch Wasabi mit einer Auszeichnung gekrönt. Zur Belohnung winkte dem haarigen Zeitgenossen ein Pokal – und ein Filet Mignon.
  • Stressreaktion? Ein Teil der Herde hat sich in einem Waldgebiet in der Nähe der südchinesischen Provinzhauptstadt Kunming zum Schlafen gelegt.

    Elefantenherde in China : Langer Marsch

    Die ungewöhnliche Wanderung einer Elefantenherde durch Süd-China hält das ganze Land in Atem. Was hat die Tiere so aufgeschreckt?
  • Ein Rehkitz wird von einer Wiese gerettet.

    Tod im Gras : Besonders viele Tiere fallen Mähmaschinen zum Opfer

    In diesem Frühjahr sind besonders viele Rehkitze, Junghasen und Vögel den Mähmaschinen zu Tode gekommen. Um diese künftig zu retten, fördert der Bund Drohnen und Infrarotkameras.
  • Ein Uhujunges sitzt auf einer Terrasse des Hundertwasserhauses.

    Bad Soden : Die jungen Uhus vom Hundertwasserhaus

    Auf dem Turm des Bad Sodener Hundertwasserhauses brütet ein Uhu-Paar. Drei Jungvögel sind dort geschlüpft – und sie üben bereits fleißig das Fliegen.
  • Familienoberhaupt: Bonobo-Weibchen „Margrit“ im Frankfurter Zoo ist um die 70

    Bonobo „Margrit“ : Die Frankfurter Ur-Oma aus dem Regenwald

    Sie kam 1959 aus dem Zoo von Kinshasa nach Frankfurt. Wie alt „Margrit“ genau ist, weiß niemand. Ein „höchst erstaunliches Alter“ hat die Bonobo-Matriarchin aber allemal erreicht, wie es heißt.
  • Sonnenanbeter: Ein Katta, aus der Gruppe der Lemuren, im Kronberger Opel-Zoo.

    Lemuren im Opel-Zoo : Mit ausgebreiteten Armen

    Der Opel-Zoo in Kronberg hat neue Bewohner. Es handelt sich um Lemuren, die Sonnenanbeter sind und aus Madagaskar stammen. Das Besondere an ihrem neuen Gehege ist, dass die Besucher hineindürfen.
  • Setzen sich für Hundebesitzer ein: Boris Johnson und Dilyn

    „Dognapper“ in Großbritannien : Achtung, Hundediebe!

    Weil die Preise für Hunde während des Lockdowns stark gestiegen sind, werden immer mehr Tiere gestohlen. Premierminister Boris Johnson hat sich des Themas angenommen und droht mit härteren Strafen.
  • Auch amerikanische Bisons sind im Steppenreservat Askania Nowa zu Hause.

    Steppenreservat Askania Nowa : Wo die wilden Pferde wohnen

    Vor 100 Jahren wurde in der Ukraine das Steppenreservat Askania Nowa gegründet. Hier leben Saiga-Antilopen, Zebras, Mufflons und Bisons, auch das Przewalski-Pferd konnte hier gerettet werden. Der heutige Direktor hat einiges erlebt.