https://www.faz.net/-gum-a3d0l

Krokodil-Sichtungen : Reptilien-Fachmann soll nach Krokodil in Unstrut fahnden

  • Aktualisiert am

Blick auf die Unstrut, in der von mehreren Zeugen ein Krokodil gesichtet wurde Bild: dpa

Nach mehreren Sichtungen eines Krokodils in der Unstrut soll sich nun ein Reptilien-Fachmann der Sache annehmen. Das Tier wurde bisher nicht gefunden.

          1 Min.

          Ein Fachmann soll sich jetzt dem von mehreren Zeugen gesichteten Krokodil widmen, das möglicherweise seit Wochen in der Unstrut schwimmt. „Wir hoffen, dass sich der Experte möglichst bald vor Ort ein Bild machen kann“, sagte der Pressesprecher des Landratsamts des Kyffhäuserkreises in Thüringen, Heinz-Ulrich Thiele, am Montag. Das Landratsamt habe sich auf Empfehlung von Reptilienfachleuten der Zoos in Leipzig und Erfurt an den Mann gewandt.

          Zeugen haben berichtet, das Reptil an der Unstrut bei Schönewerda in Thüringen – einem Ortsteil der Stadt Roßleben-Wiehe – gesehen zu haben. Zuvor hatten auch Angler in Sachsen-Anhalt Ende August von einer Krokodilsichtung in dem Fluss erzählt. Bei verschiedenen Such- und Lockaktionen wurde das Tier bislang allerdings nicht gefunden.

          Der Unstrutbereich im Kyffhäuserkreisgebiet soll zunächst weiter etwa für Angler und Spaziergänger gesperrt bleiben. Versuche, das Tier mit einem Hühnchen als Köder vor eine Wildkamera zu locken, sollten dagegen eingestellt werden, hieß es.

          Weitere Themen

          Madagaskar droht eine Hungersnot

          Anhaltende Dürre : Madagaskar droht eine Hungersnot

          Die Bevölkerung in Madagaskar ist größtenteils von der Landwirtschaft abhängig – und es hat seit Jahren kaum Regen gegeben. Nun sind mehr als eine Million Menschen von einer Hungersnot bedroht.

          Spahn warnt vor „Wettlauf der Lockerungen“

          Corona-Liveblog : Spahn warnt vor „Wettlauf der Lockerungen“

          Taiwan meldet höchste Zahl an Neuinfektionen seit Pandemiebeginn +++ Großbritannien gilt wieder als Risikogebiet +++ Spahn mit AstraZeneca-Vakzin geimpft +++ WHO-Chef fordert Impfstoff für ärmere Länder statt für Kinder +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          So einfach ist das: Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) mit einer Illustration zum neuen Klimaschutzgesetz.

          Gesetz wegen Karlsruhe? : Holterdiepolter in die Klimaneutralität

          Die Koalition begründet das neue Klimaschutzgesetz mit dem Karlsruher Urteil zur Klimapolitik. Der wahre Grund ist der Wahlkampf und die Angst vor den Grünen. Anspruch und Wirklichkeit klaffen nun weiter auseinander denn je.
          Ursprung des Pandemie-Virus oder nicht:  Das staatliche Institut für Virologie in Wuhan, das auch mit westlichen Virologen kooperiert hat?

          Shitstorms für Genpioniere : Im sozialen Strudel von Sars-Cov-2

          Der Ursprung bleibt unklar, die genetischen Tricks von Sars-CoV-2 ein Rätsel. Zwei Genpioniere, die auch im hohen Alter nach Antworten darauf suchten, fanden sich plötzlich in Deutungskämpfen verwickelt, die in den sozialen Netzwerken toben.
          Der amerikanische Präsident Joe Biden am 7. Mai im Weißen Haus

          Eskalation im Nahen Osten : Nicht auf Bidens Radar

          Die Eskalation im Nahen Osten bringt den amerikanischen Präsidenten in eine heikle Lage. In seiner Partei wird der israelfreundliche Kurs vom linken Flügel zunehmend in Frage gestellt – zur Freude der Republikaner.
          Israels Raketenabwehrsystem Iron Dome fängt Raketen ab, die vom Gazastreifen aus abgefeuert wurden, gesehen von Aschkelon am Freitag.

          Mehr Geschosse aus Gaza : Im Hagel der Hamas-Raketen

          Laut den israelischen Streitkräften wurden seit Montag mehr als zweitausend Geschosse auf Israel abgefeuert. Das zeigt: Die Feuerkraft der Hamas und anderer Milizen ist gewachsen. Doch wie ist ihnen das gelungen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.