https://www.faz.net/-gum-a6zjb

Opel-Zoo Kronberg : Verlässlich schmeckt nur der Weihnachtsbaum

Weihnachtsschmaus: Die Elefantenkuh Kariba im Opel-Zoo lässt sich einen Tannenbaum schmecken. Bild: Maximilian von Lachner

Der Opel-Zoo muss wegen des Corona-Beschränkungen einen drastischen Besucherrückgang verkraften. Selbst die Eingewöhnung der Elefanten leidet unter der Pandemie.

          3 Min.

          Das Bild von der ungestümen Jugend ist kein Klischee. Kariba läuft erst einmal los und dreht eine Runde durch die Halle. Ihre Ziehmutter Lilak hingegen weiß, dass man Gelegenheiten nutzen muss. Zielstrebig greift sie sich eine Tanne, fixiert sie mit dem Fuß und rupft mit dem Rüssel die ersten Zweige ab. Die Weihnachtszeit macht sich auch im Opel-Zoo bemerkbar. Was nicht als Christbaum den Weg in ein Wohnzimmer gefunden hat, steht zur Abwechslung auf dem Speiseplan von Hirschen, Ziegen, Mufflons und eben Elefanten. Geliefert werden nur unverkaufte Bäume. Für die Entsorgung nach dem Fest kommt ein Tiergehege hingegen nicht in Frage. Die Tannen wären viel zu trocken, von den Gefahren durch vergessene Weihnachtskugeln ganz abgesehen.

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Nach kurzer Zeit hat auch die junge Kariba das Tannengrün für sich entdeckt. „Bei dünneren Bäumen bleibt nicht einmal der Stamm übrig“, sagt Zoodirektor Thomas Kauffels. Die Nadeln machten den Dickhäutern nichts aus. „In der Savanne fressen sie Akazien mit langen Dornen.“ Ende August sind die beiden Elefanten aus Berlin in Kronberg angekommen. Die 14 Jahre alte Kariba soll einmal mit dem Elefantenbullen Tamo Nachwuchs zeugen. Sie ist einst nach dem frühen Tod ihrer Mutter von Lilak, einem anderen weiblichen Tier der Gruppe, adoptiert worden. Deshalb kam die ältere Kuh mit in den Taunus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Teststation auf der Insel Ibiza

          Neues Corona-Medikament : Die Herbstzeitlose gibt Hoffnung

          In einer großen Covid-19-Studie soll der Pflanzenwirkstoff Colchicin überzeugt haben. Mit ihm wäre ein leicht verfügbares und preiswertes Mittel im Kampf gegen die schweren Krankheitsverläufe gefunden.
          Blutdruckpatienten müssen in diesen Zeiten besonders aufpassen.

          Wirkstoffe im Test : Welche Blutdrucksenker bei Covid-19 helfen

          Einige häufig verschriebene Blutdruck-Arzneien können offenbar das Risiko, nach einer Corona-Infektion schwer zu erkranken, merklich senken. Ärzte an der Charité haben mehrere Wirkstoffe getestet.

          Kulturkampf von oben : Frankreich streitet über seine Karikaturisten

          Vor einer Woche führte ein Dialog zweier Pinguine zum Shitstorm bei „Le Monde“. Jetzt zeichnen Frankreichs Karikaturisten auffällig brav. Zugleich bezichtigt ein Medienkritiker die Zunft des Kulturkampfs gegen Minderheiten.