https://www.faz.net/-gum-a41e4

Naturschützer Christof Schenck : Von Frankfurt aus die Welt retten?

„Die Menschheit geht einen krisenreichen Weg, aber wir haben es noch in der Hand, etwas draus zu machen“: Christof Schenck bleibt als Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt Optimist. Bild: Wonge Bergmann

Christof Schenck ist als Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt ein Naturschützer mit globalem Netzwerk. Im Interview spricht er über den Zusammenhang von Artenvielfalt und Pandemien und über mögliche gute Seiten des Borkenkäfers.

          9 Min.

          Die Zoologische Gesellschaft hat seit 1858 ihren Sitz in Frankfurt. Was kann man von hier aus zum Schutz der Natur in aller Welt beitragen?

          Daniel Meuren

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Man kann einen Teil dazu beitragen. Als Bürger einer der größten Volkswirtschaften der Erde immer. Zunächst einmal, indem man die Parteien wählt, die dazu beitragen. Als Konsument kann man mit dem eigenen ökologischen Fußabdruck jeden Tag einen Beitrag leisten, jeden Tag Entscheidungen treffen: was esse ich, wie kleide ich mich, wie bewege ich mich fort, was mache ich in meiner Freizeit. Wir müssen nicht alle perfekt werden in allem. Aber klar ist, dass wir unseren ökologischen Fußabdruck verringern müssen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.
          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.