https://www.faz.net/-gum-9fydq

Reptil beschlagnahmt : Mit der Boa um den Hals durch Düsseldorf

  • Aktualisiert am

Nach dem Ausflug: Die Boa Constrictor liegt in Düsseldorf in einer Box. Bild: dpa

Eine Boa in Düsseldorf erlebt Ungewöhnliches. Erst wird die artgeschützte Würgeschlange durch den Hauptbahnhof getragen, dann verbringt sie eine Nacht bei der Feuerwehr. Und nun beginnt für sie ein neues Leben.

          1 Min.

          Mit einer artgeschützten Würgeschlange um den Hals ist ein Mann durch den Düsseldorfer Hauptbahnhof spaziert – und löste am Samstag einen Einsatz der Bundespolizei aus. Das 1,80 Meter lange Reptil der Art Boa Constrictor wurde beschlagnahmt, wie die Feuerwehr Düsseldorf mitteilte.

          Der 36-Jährige habe nicht nachweisen können, dass ihm das Tier wirklich gehöre. Zudem sei das Tragen der Schlange in der Öffentlichkeit „nicht als artgerechte Haltung zu verstehen“. Am Sonntag wurde das Reptil in sein neues Zuhause in den Natur- und Tierpark Brüggen gebracht.

          Laut Feuerwehr wurde die Schlange zuvor aber gründlich von einem Reptilienfachmann medizinisch begutachtet. „Dem Tier geht es gut und es ist auf dem Weg zum Tierpark.“ Weil der 36-Jährige keinen Eigentumsnachweis vorzeigen konnte, war die Boa von der Feuerwehr in Obhut genommen worden und hatte bei ihr die Nacht verbracht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Schulklasse in Bayern

          „Für mich unbegreiflich“ : Krankenhausgesellschaft kritisiert RKI

          Im Streit um eine mögliche Abkehr von der Sieben-Tage-Inzidenz als Hauptrichtwert in der Corona-Politik bemängelt die Deutsche Krankenhausgesellschaft das Verhalten des RKI. Es könne nicht sein, dass das Institut auf allen Daten sitze, aber keine neuen Vorschläge mache.
          Einsatz in Kirli: Feuerwehrleute versuchen ein Feuer in der türkischen Provinz Antalya unter Kontrolle zu bringen.

          Brände in Türkei und Italien : Heftige Feuer im Mittelmeerraum

          In der Türkei und in Italien brennen die Wälder. Schuld sind womöglich Brandstifter. Eine seit Anfang der Woche andauernde Hitzewelle in Griechenland geht indes auf ihren Höhepunkt zu – mit Temperaturen von bis zu 45 Grad.
          Markus Söder im Landtag, im Vordergrund Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) am Rednerpult

          Testpflicht und Impfregime : Söders Sorgen

          Die Testpflicht ist das Eingeständnis von Bund und Ländern, dass ihre Strategie nicht aufgegangen ist. Die Impfmüdigkeit ist zu groß. Der Grund: Eigensinn und Politiker wie Hubert Aiwanger.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.