https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/lockdown-fuer-katzen-in-walldorf-landratsamt-verhaengt-zwangsgeld-18151558.html

Katzen-Lockdown in Walldorf : Landratsamt verhängt erstes Zwangsgeld

  • Aktualisiert am

Müssen drinnen bleiben: Eine Katze schaut aus dem Fenster. Bild: dpa

In Walldorf dürfen Katzen seit geraumer Zeit zum Schutz der Vogelart Haubenlerche die Häuser nicht mehr verlassen. Wer dagegen verstößt, muss zahlen. Nun hat das Landratsamt erstmals ein Zwangsgeld verhängt.

          1 Min.

          Das Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises (Baden-Württemberg) hat gegen einen Katzenbesitzer erstmals ein Zwangsgeld in Höhe von 500 Euro verhängt. Der Grund ist, dass der Kreis für Katzen ein Ausgehverbot verhängt hatte – zum Schutz der vom Aus­sterben bedrohten Vogelart Haubenlerche.

          Das Verbot gilt für ein Brut­gebiet der Vögel im Süden der Stadt Walldorf von April bis August. In dem Areal müssen Katzen an einer kurzen Leine geführt werden. Der Katzen­besitzer soll nachweislich gegen das Ausgehverbot verstoßen haben. Mit der Kon­trolle des Verbots ist eine ­private Firma beauftragt worden. Die FDP-Fraktion im baden-württem­bergischen Landtag bezweifelt die Rechtmäßigkeit des bundesweit einmaligen Vorgehens.

          Die FDP be­auftragte deshalb den Landesdatenschutzbeauftragten zu prüfen, ob die mit dem Haubenlerchen-Monitoring be­auftragte Privatfirma überhaupt Daten über Katzenhalter sammeln und diese an das Landratsamt weitergeben darf.

          Weitere Themen

          „Das Känguru würde mit Putin boxen“

          Marc-Uwe Kling im Gespräch : „Das Känguru würde mit Putin boxen“

          Das meinungsstarke Beuteltier von Marc-Uwe Kling kehrt zurück ins Kino. Jahrelang hat sein Schöpfer kaum Interviews gegeben. Jetzt spricht er über Privatsphäre, Bequemlichkeit und ein anständiges Leben im kapitalistischen System.

          Topmeldungen

          Verspätungen der Bahn : Warum kommt die Bahn so oft zu spät?

          Die Deutsche Bahn hat große Ambitionen. Doch derzeit ist die Lage so desaströs wie selten zuvor. Das liegt an politischen Fehlern und einem hochkomplexen System. Wenn nicht jedes Rädchen ins andere greift, spüren es Kunden sofort. Eine Reise zu denen, die diese Rädchen bedienen.

          Marc-Uwe Kling im Gespräch : „Das Känguru würde mit Putin boxen“

          Das meinungsstarke Beuteltier von Marc-Uwe Kling kehrt zurück ins Kino. Jahrelang hat sein Schöpfer kaum Interviews gegeben. Jetzt spricht er über Privatsphäre, Bequemlichkeit und ein anständiges Leben im kapitalistischen System.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.