https://www.faz.net/-gum-9xc8r

Experiment in Indonesien : Hühner statt Handys

  • Aktualisiert am

Dank Küken sollen die Jugendlichen in Badung weniger am Smartphone hängen. (Archivbild) Bild: dpa

In Indonesien hat ein Bürgermeister Küken an Kinder verteilt. Sie sollen damit weniger am Smartphone hängen.

          1 Min.

          Die indonesische Stadt Bandung hat Küken an Kinder verteilt, um sie von den Smartphones wegzulocken. Die Stadt hatte damit nach Angaben des Bürgermeisters zumindest in einer Hinsicht einen Erfolg: Die Hühner sind schon recht kräftig worden. „Ich habe bemerkt, dass die Küken, die von den Schülern aufgezogen worden sind, gut gewachsen sind, sie wiegen zwischen einem und zwei Kilogramm“, sagte Bürgermeister Oded Danial einem lokalen Radiosender am Montag. Ob die Kinder aber tatsächlich weniger Zeit bei Youtube oder mit Handy-Spielen verbringen, sagte er nicht.

          Der Politiker will nach eigenen Angaben die Hühner für bis zu 200.000 Rupiah (12 Euro) zurückkaufen. Das Programm zur „Hühnerisierung“ war im November gestartet. 2000 Küken wurden an Kinder verteilt. Die Schüler sollen nicht nur von den Handys wegkommen. Sie sollen auch lernen, Tiere zu lieben und Verantwortung zu übernehmen. Geplant ist, das Programm dieses Jahr fortzusetzen. Dann werden 10.000 Küken verteilt. Bandung auf der Insel Java hat etwa 2,5 Millionen Einwohner.

          Weitere Themen

          Fauci stellt seine Impfstoff-Kritik an Briten klar

          Corona-Liveblog : Fauci stellt seine Impfstoff-Kritik an Briten klar

          Schweden schließt alle Gymnasien +++ Nächtliche Ausgangssperren für Hotspots in Baden-Württemberg +++ Italien macht Inlandsgrenzen über Weihnachten dicht +++ Österreich plant Massentests vor Weihnachten +++ Alle Entwicklungen im Liveblog

          Aufbruch zum K2

          Winter-Erstbesteigung : Aufbruch zum K2

          Vier Expeditionen wollen den zweithöchsten Berg der Welt erstmals im Winter besteigen. Ein ehemaliger Elitesoldat sagt: „Wir glauben, dass derzeit kein Team besser aufgestellt ist, diese letzte große Herausforderung im Bergsteigen zu meistern.“

          Topmeldungen

          Hinter Glas: Ministerpräsident Reiner Haseloff am Dienstag im Landtag

          Krach wegen Rundfunkbeitrag : Die CDU sitzt in der Klemme

          Der Magdeburger Streit über den Rundfunkbeitrag wächst sich zu einem politischen Beben aus, das nicht nur das Kenia-Bündnis in Sachsen-Anhalt zerstören könnte. Auch der Koalitionsfrieden in Berlin ist in Gefahr.
          Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, auf einer Pressekonferenz in Stockholm am 31. März

          Schwarze-Peter-Spiel : Wer ist schuld an den vielen toten Schweden?

          Die zweite Corona-Welle trifft Schweden mit voller Wucht. Auf der Suche nach den Verantwortlichen geraten die Regionen ebenso in den Fokus wie die Gesundheitsbehörde und die Regierung in Stockholm.

          EU-Aufbaufonds : Ungarn und Polen drohen leer auszugehen

          Die EU-Kommission bereitet nach F.A.Z.-Informationen in Absprache mit den anderen Ländern vor, den Aufbaufonds ohne Polen und Ungarn in Kraft zu setzen. Sie hat mehrere Möglichkeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.