https://www.faz.net/-gum-9qnew

Kobra in Herne : Giftige Schlange nach tagelanger Suche gefangen

  • Aktualisiert am

Gebäudekomplex in Herne: Dachboden und Keller sind amtlich versiegelt Bild: dpa

Nachdem die Monokelkobra in Herne am Nachmittag in einem Kellereingang gesucht wurde, ist sie nun eingefangen. Am Sonntag hatte eine Bewohnerin erstmals wegen der giftigen Schlange Alarm geschlagen.

          1 Min.

          Die in Herne entwischte giftige Kobra ist nach tagelanger Suche am Freitagabend eingefangen worden. Die giftige Schlange sei unter einer Stufe am Kellereingang eines Wohnhauses lebend erwischt und von einem Schlangenexperten in Obhut genommen worden. „Niemand wurde verletzt“, teilte die Stadt im Ruhrgebiet mit. Bereits am Nachmittag wurde die Schlange in der Kelleröffnung entdeckt und isoliert, um zu verhindern, dass sie verschwinde.

          Zuvor hatte die Stadt den ausquartierten Bewohnern verkündet, sie dürften in ihre Wohnungen zurückzukehren, obwohl die Schlange sich nach wie vor in dem Gebäudekomplex aufhalten soll. Nach der Durchsuchung durch Experten der Feuerwehr Düsseldorf sei man „absolut sicher“, dass sich die Schlange nicht mehr im Hausflur und in den Wohnungen befinde, sagte Ordnungsdezernent Johannes Chudziak am Freitag in Herne.

          Für das Tier hatte man zu diesem Zeitpunkt einen anderen Plan: Der Dachboden und der Keller sollten amtlich versiegelt und zweimal täglich kontrolliert werden. „Wir gehen davon aus, dass wir die Schlange durch unsere Maßnahmen im Gebäude isoliert haben und diese aufgrund von Wasser- und Futtermangel verenden wird“, hieß es. Die erwogene Möglichkeit, Gas in das Gebäude einzuleiten, werde zurückgestellt.

          Die hochgiftige Monokelkobra mit einer geschätzten Länge von mindestens 1,40 Metern war am Sonntag in einem der vier Treppenhäuser der Wohnanlage von einer Bewohnerin entdeckt worden. Die Stadt vermutet, dass das Tier aus der Wohnung eines Mieters stammt, in der dieser 20 Giftschlangen hielt. Der Wohnkomplex war bereits am Sonntag aus Sicherheitsgründen evakuiert worden. Die 30 Bewohner der Häuser mussten ihre Wohnungen verlassen.

          Weitere Themen

          Proteste gegen Auszeichnung von Peter Handke

          Nobelpreise verliehen : Proteste gegen Auszeichnung von Peter Handke

          In Oslo nimmt Abiy Ahmed den Friedensnobelpreis entgegen. Und in Stockholm wird Peter Handke mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Doch die Debatte um seine Auszeichnung reißt nicht ab – und sie wird sogar vom türkischen Präsidenten befeuert.

          Topmeldungen

          Zwei große Mächte im Welthandel: US-Präsident Donald Trump (links) fasst sich an die Jacke, während er für ein Foto mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping am Rande des G-20-Gipfels in Osaka posiert.

          Trumps Blockade : Schwerer Schlag für den Welthandel

          Donald Trump legt das Instrument zur Streitschlichtung der Welthandelsorganisation lahm. Die EU-Kommission sucht noch nach einer Lösung, um die Blockade zu umgehen.
          Präsidenten Macron und Putin in Paris

          Ukraine-Gipfel in Paris : Die Folgen der Inkonsequenz

          Auf dem Pariser Gipfel ging es nicht nur um den russisch-ukrainischen Konflikt. Sondern auch darum, mit welchen Botschaften der Westen dem russischen Regime entgegentritt. Putin spielt auf Zeit – und der Westen setzt ihm kaum etwas entgegen.

          Trauer um Roxette-Star Fredriksson : „Danke Marie“

          An ihrer Stimme kam in den 90er Jahren niemand vorbei, sie war das Gesicht von Roxette: Marie Fredriksson ist früh gestorben – die Trauer bei den Fans ist groß. Und auch ihr Band-Partner nimmt Abschied von einer ganz besonderen Freundin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.