https://www.faz.net/-gum-9cpq9

Nachwuchs im Frankfurter Zoo : Kleiner Großer Ameisenbär

  • -Aktualisiert am

Trotz Hitze hält sich das Ameisenbär-Baby ganz fest am Fell der Mutter fest. Bild: Rainer Wohlfahrt

Trotz Hitze schmiegt sich das Neugeborene an das zottelige Fell der Mutter. Im Frankfurter Zoo hat sich der neugeborene Ameisenbär zum ersten Mal dem Publikum gezeigt.

          1 Min.

          Sie kam vor zwei Jahren aus Tschechien, er aus Köln – verstanden haben sie sich trotzdem. Seit November teilen sich die beiden Großen Ameisenbären Ines und Falin ihr Gehege in der Südamerika-Anlage Ukumari-Land. Nun sind sie zu dritt. Der Ameisenbären-Nachwuchs freut auch die Zoobesucher, die mit etwas Glück die Kleinfamilie bei ihren ersten Ausflügen durch das Außengehege beobachten können. Vier Wochen ist das kleine Männchen schon alt, gestern hatte es seinen ersten großen Auftritt.

          Den Zoo freut der Nachwuchs, auch weil vor der Geburt nicht klar war, ob Mutter Ines mit der Situation zurechtkommen würde. „Sie wurde mit der Hand aufgezogen und kennt den natürlichen Ablauf nicht aus eigener Erfahrung“, sagte Zootierärztin Dr. Nicole Schauerte. Doch die Sorgen waren überflüssig, die Geburt verlief reibungslos. Grund genug, große Zukunftspläne zu schmieden.

          Die Ameisenbären-Zucht soll in den kommenden Jahren ausgeweitet werden. Aber vorher liegen noch wichtigere Dinge an – etwa einen Namen für den kleinen Ameisenbären finden. Den braucht er nämlich noch.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Roland Tichy (l.) übergibt in seiner Funktion als Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung am 20. September 2016 Altkanzler Gerhard Schröder den Ludwig-Erhard-Preis.

          F.A.Z. exklusiv : Tichy gibt Vorsitz der Ludwig-Erhard-Stiftung ab

          Der Publizist Roland Tichy stellt sich im Oktober nicht mehr zur Wiederwahl und wird somit die Leitung der Ludwig-Erhard-Stiftung abgeben. Er war heftig in die Kritik geraten, nachdem in seiner Publikation „Tichys Einblick“ ein Artikel erschienen war, den viele Leser als frauenfeindlich betrachten.
          Joshua Wong im Oktober 2019 bei einem Pressestatement in Hongkong

          Kampf um Hongkong : Aktivist Joshua Wong wieder frei

          Der Demokratieaktivist Joshua Wong ist am Donnerstag unter willkürlichen Vorwürfen festgenommen worden. Nach einigen Stunden setzte ihn die Polizei wieder auf freien Fuß. Die Maßnahme sollte offenbar der Einschüchterung Wongs und seiner Mitstreiter dienen.
          Maske auf! Clemens Wendtner rät zum Mund-Nasen-Schutz.

          Infektiologe Clemens Wendtner : „Die zweite Welle ist da“

          Chefarzt Clemens Wendtner hat im Januar in München die ersten Corona-Patienten in Deutschland behandelt. Im Interview spricht er über Laxheit, Lüftungsanlagen – und warum die Jugend für die Eindämmung der Pandemie so wichtig ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.